BDKJ Fulda feiert 70-jähriges Bestehen in Fulda-Horas

Über 100 Aktive und Ehemalige feiern den 70. Geburtstag des Dachverbandes von 10 katholischen Jugendverbänden

Am 02.09.2017 feierte der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) sein 70-jähriges Bestehen im Adalbert-Endert-Haus in Fulda-Horas. Der Einladung des BDKJ-Diözesanvorstandes folgten viele ehemalige und aktive Haupt- und Ehrenamtliche sowie der Seelsorgeamtsleiter Thomas Renze, der 1.Kreisbeigeordneter Frederik Schmitt und Stefan Grauel als Mitglied des Magistrates der Stadt Fulda. In seinem Grußwort an die geladenen Gäste berichtet der geschäftsführende Diözesanvorsitzende Patrick Berg im Namen des BDKJ-Vorstandes über die Höhepunkte der vergangenen zehn Jahre. So führte der BDKJ und seine Mitgliedverbände beispielsweise 2006 und 2008 den diözesanen Ministranten-Tag durch, 2009 und 2013 veranstaltete er im Bistum Fulda die bundesweite 72-Stunden-Aktion, war im Dezember 2015 Ausrichter der bundesweiten Sternsinger-Aussendung mit etwa 1.300 Teilnehmenden und engagiert sich seit 2015 und bis heute in der Flüchtlingshilfe. So konnte das Projekt „Flotter Jupp“, ein Spielmobil, das in Gemeinschaftsunterkünfte fährt, realisiert werden. Im Rahmen des Projektes „Zukunftszeit-Gemeinsam für ein buntes Land“, sammelt der BDKJ Fulda mit seinen Mitgliedsverbänden gute Stunden gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. Am 16.09.2017 werden sie auf dem Bahnhofsvorplatz in Fulda Herrn Michael Brand (MdB) übergeben. „Es ist wichtig, dass junge Menschen einen Ort haben, an dem sie ihren Glauben finden und auf der Grundlage der frohen Botschaft weiterentwickeln können. In unseren Verbänden wird eine Partizipation an Kirche ermöglicht. So können wir junge Menschen vom katholischem Glauben begeistern,“ so Berg weiter. Nach den Festreden wurde Sophia Wagner als geistliche Verbandleitung verabschiedet, an die ehemaligen Vorstandsmitglieder Katharina Roßbach, Thomas Renze und Stephan Acker wurden als das BDKJ-Ehrenkreuz für besonderes Engagement verliehen.

Vor dem eigentlichen Festakt fand gemeinsam mit der Horaser Pfarrgemeinde ein Open-Air-Gottesdienst auf dem Kirchenvorplatz statt. Mit Gemeindepfarrer Markus Agricola, Seelsorgeamtsleiter Thomas Renze, BDKJ-Präses Alexander Best und KjG-Präses Thomas Smettan zelebrierten gleich vier Geistliche den Jubiläumsgottesdienst. Jugendpfarrer Best sprach in seiner Jubiläumspredigt von dem Salz der Erde, was die jungen Menschen durch ihren Glauben sind. Sie sollen auch zukünftig den Geschmack am Glauben weitergeben.

Am Abend konnten sich dann Ehemalige und Aktive bei Live-Musik und Buffet über vergangene Zeiten austauschen und zuversichtlich auf mindestens weitere 70 Jahre katholische Jugendverbandsarbeit blicken.

 

Programm:  

15.00 Uhr      Kaffee & Kuchen, Angebote für Kinder und Jugendliche
17.00 Uhr      BDKJ Jubiläumsgottesdienst „Himmel, wie die Zeit vergeht…“
18.30 Uhr      Grußworte & Sektempfang
19.15 Uhr      Stehbuffet
21.00 Uhr      Musik und Tanz mit der Karaoke-Band „Odi Quattro“