Die Gremien des BDKJ Fulda

Hier stellen sich die Gremien im einzelnen vor:

Der BDKJ-Diözesanvorstand leitet den BDKJ im Rahmen der Beschlüsse der Diözesanversammlung. Die Vorsitzenden halten engen Kontakt zu Verbänden und Dekanaten. Sie bündeln gemeinsame Interessen, entwickeln Programme und Positionen und vertreten diese in der Öffentlichkeit. Der Vorstand arbeitet in verschiedenen Gremien in Kirche und Politik mit und vertritt die Interessen des BDKJ. Er plant, koordiniert und führt Aktionen auf Diözesanebene durch. Dem BDKJ-Vorstand gehören an:        

Alexander Best (Präses BDKJ Fulda)
Alexander Fingerhut
Felicitas Fischer
Victoria Hildebrand
Thomas Jänsch

Als höchstes beschlussfassendes Gremium trifft die BDKJ Diözesanversammlung ein Mal jährlich grundlegende Entscheidungen für die Interessenvertretung von Kindern und Jugendlichen in Politik, Kirche und Gesellschaft. Dabei vertreten rund 40 Delegierte der BDKJ Mitglieds- und Regionalverbänden aus dem ganzen Bistum Fulda die  Mitglieder in den katholischen Jugendverbänden. Die BDKJ Diözesanversammlung diskutiert und entscheidet über wichtige jugend-, kirchen- und verbandspolitische Themen.

Dieses Gremium wurde auf der BDKJ-DV 2020 neu eingeführt. Weitere Informationen folgen.

Der BDKJ Satzungsausschuss berät über die satzungsgemäßen Anliegen des Diözesanverbandes und seiner Untergliederungen. Dem Satzungsausschuss werden regelmäßig Veränderungen der Satzungen von Mitglieds- und Regionalverbänden vorgelegt, diese werden dort beraten und dem BDKJ Vorstand zur Empfehlung weitergeleitet. Dieser Ausschuss kontrolliert die Zugehörigkeit der einzelnen Untergliederungen zum Verband und macht Vorschläge, um die Satzung an jugend- und gesellschaftspolitischen Gegebenheiten anzupassen. Die Mitglieder des BDKJ Satzungsausschusses werden von der BDKJ Diözesanversammlung gewählt. Der Satzungsausschuss ist derzeit unbesetzt.

Der BDKJ Wahlausschuss bereitet die Wahlen zu allen Ämtern und Delegationen des BDKJ vor und führt diese auf der Diözesanversammlung durch. Zur Vorbereitung der Wahlen gehört unter anderem dazu, Wahlvorschläge zu koordinieren/ initiieren, die Zulässigkeit von Kandidaturen zu prüfen und die Kandidat*innen bis zur Wahl zu begleiten. Des Weiteren macht der Wahlausschuss im Vorfeld der Diözesanversammlung Wahlwerbung und informiert die Mitglieder*innen des Verbandes über die zu wählenden Ämter und Delegationen. Die Mitglieder*innen des Wahlauschusses werden für 1 Jahr Amtszeit gewählt. Sie werden unterstützt und begleitet von einer Person des Diözesanvorstandes.

Mitglieder des Wahlausschusses:

Diesen Artikel teilen auf