Aktuelles zum Umgang mit dem Corona Virus

Der BDKJ Diözesanverband ergreift hierzu folgende Maßnahmen:

  1. Sämtliche Veranstaltungen und Angebote unterbleiben für den Zeitraum, in dem die entsprechenden staatlichen bzw. behördlichen Reglementierungen gelten. Die Diözesanversammlung findet erst am  26. und 27. September 2020 statt.

  2. Vorstand und Mitarbeiter*innen schränken Dienstreisen weitestgehend ein. Besprechungen, Arbeitstreffen und Gremientermine werden möglichst als Telefon- oder Videokonferenz durchgeführt, ansonsten verschoben.

  3. Per E-Mail sind der Vorstand und das Team der BDKJ-Diözesanstelle erreichbar und stehen gerne für eure Fragen und Anliegen zur Verfügung.
  • +++ UPDATE +++
    Empfehlungen für die Durchführung und Planung von Veranstaltungen könnt ihr hier downloaden:
    - Regelungen zu Veranstaltungen
    - Checkliste Gruppenstunde und Tagesveranstaltung
    - Tipps & Vorschläge für Gruppenstunden
    - Vorlage TeilnehmendenlisteBleibt ruhig und besonnen.
  • Handelt verantwortlich und solidarisch.
  • Haltet Kontakt zu euren Gruppen und Mitgliedern per Telefon oder anderen MedienInformiert euch und tragt zu einer guten, transparenten Kommunikation bei. Vorsicht: es kursieren viele Fake-News in den sozialen Netzwerken. Prüft Nachrichten bei seriösen Informationsquellen.
  • Überlegt, wie ihr in eurem Verband dazu beitragen könnt, nicht notwendige persönliche Begegnungen von Menschen soweit wie möglich zu reduzieren.
  • Bei der Absage von Veranstaltungen, Lagern und Fahrten fallen Kosten an. Es laufen Klärungen, wo es dafür Erstattungen geben oder inwieweit trotzdem Zuschüsse gezahlt werden können. Bitte achtet auf folgendes:
    - Dokumentiert alle Vorgänge und hebt die relevanten Unterlagen auf, v.a. Rechnungen, Mailverkehr zur Absage/Stornierung von Buchungen, Anmeldungen, Teilnehmendenliste zum Stand der Absage.
    - Informiert eure Zuschussgeber*innen, z.B. BDKJ-Zuschussverwaltung, Kreisjugendring etc. über die Absage.
    - Beobachtet aufmerksam die weitere Entwicklung für Veranstaltungen, die ihr nach den Osterferien plant. Verschiebt möglichst dafür vorgesehene Einkäufe/Materialanschaffungen.

Die Jugendverbände im Bistum Fulda haben in der Krise vielfältige und kreative Aktionen und Initiativen der Solidarität ins Leben gerufen:

  • Nachbarschaftshilfe in Witzenhausen und Umgebung: Der Stamm Witzenhausen, der Jugendring Werra-Meißner und die evangelische Kirche haben das Projekt "Dich schickt der Himmel" ins Leben gerufen. Unter 0 55 42 – 95 39 821 können Menschen der Risikogruppen, Menschen in Quarantäne, aber auch Menschen in der Pflege und in medizinischen Berufen anrufen und Unterstützung bei alltäglichen Erledigungen erhalten. Die knapp 150 Helfer*innen übernehmen Einkäufe, Apothekengänge, Gassi gehen und weiteres.
  • Die DPSG engagiert sich auch im Bistum und unterstützt dort jede*n die*der Hilfe benötigt. Um noch mehr Vereinen, Organisationen und Menschen die Möglichkeit zu geben eine Nachbarschaftshilfe ins Leben zu rufen, haben wir auf unserer Website einen Leitfaden für Nachbarschaftshilfe mit Beispielen aus den Pfadfinderstämmen im Bistum veröffentlicht. Dieser Leitfaden kann gerne über diverse Kanäle geteilt werden. www.dpsg-fulda.de/nachbarschaftshilfe/

Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten und Inititativen sind auf Facebook und Instagram zu finden.
Eine Studie zum Thema "Erfahrungen junger Menschen während der Corona-Maßnahmen" gibt es hier als Download. Studie Download

Bei Fragen könnt ihr euch per E-Mail an bdkjbistum-fuldade .
Wir bemühen uns, eure Anliegen trotz der aktuellen Situation möglichst schnell zu bearbeiten.