Diözesane Sternsingeraussendung in Fritzlar

Freitag, 07. Januar 2022

Die diözesanweite Aussendung der Sternsinger findet im Dom Fritzlar statt, Zelebrant ist Weihbischof Diez.
Für das anschließende Programm steht die Ursulinenschule zur Verfügung.

Gesund werden, gesund bleiben – ein Kinderrecht weltweit

10:30 Einsingen
10:50 Begrüßung der Gruppen
11:00 Aussendungsgottesdienst
12:00 Sternsingerzug
Anschließend Imbiss in der Ursulinenschule
13:00 Workshops
14:45 Abschlussimpuls

Anmeldung und Infos*

Abteilung Jugend und junge Erwachsene
0661/87367
www.jugend-bistum-fulda.de

* je nach Entwicklung der Corona-Situation könnte die Veranstaltung abgesagt bzw. die Zahl der Teilnehmenden begrenzt werden.   

Alle weiteren Infos und Anmeldung erhaltet ihr unter www.jugend-bistum-fulda.de.

 

 

 

Aktuelle Aktion Dreikönigssingen

Motto: „Gesund werden, gesund bleiben - Ein Kinderrecht weltweit"

Jedes Jahr wird anhand eines „Beispiellandes“ gezeigt, wie die Arbeit des Kindermissionswerkes vor Ort aussieht und was mit den Spenden, die die Kinder im Rahmen der Aktion sammeln, bewirkt wird. Natürlich fließt das Geld der jeweiligen Aktion nicht nur in dieses eine Land, sondern in 2106 Projekte in 111 Ländern in Lateinamerika, Afrika und Nahem Osten, Asien und Ozeanien sowie Mittel- und Osteuropa.

Das Material zur jeweiligen Aktion können direkt im Onlineshop des Kindermissionswerks bestellt werden: www.sternsinger.de

- Werkheft
- Gottesdienstbausteine
- Jahresbericht
- Ordnung
- Kreide, Aufkleber…  

Infos zur Sternsingeraktion
Ordnung für die Aktion Dreikönigssingen

In der Ordnung der deutschen Bischofskonferenz für die Aktion Dreikönigssingen ist festgelegt, wie die Aktion durchzuführen ist. Es werden Ursprung und Ziel der Aktion beschrieben und die Erfassung, Verwaltung und Vergabe der gesammelten Spenden erklärt. Wie die Vergabe der Gelder erfolgt, wird zudem jedes Jahr im Jahresbericht des Kindermissionswerkes transparent gemacht.

Sternsinger im Bistum Fulda

Aktion Dreikönigssingen

Die Aktion Dreikönigssingen oder auch „Sternsinger-Aktion“ genannt, ist die größte Hilfsaktion von Kindern für Kinder. Jedes Jahr machen sich deutschlandweit rund 300 000 Kinder und Jugendliche um den 6. Januar herum auf den Weg, um den Weihnachtssegen in die Häuser zu bringen und für Kinder auf der ganzen Welt zu sammeln.

Sie schreiben den Segen „20*C+M+B+18“ an die Häuser. Das bedeutet „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“. Die drei Kreuze stehen für den dreifaltigen Gott, der den Segen spendet. Der Stern steht für jenen Stern, dem die drei Könige zur Krippe gefolgt sind. Und sie sammeln Spenden für Kinder, die Hilfe brauchen.

 

 

Kontakt

Andrea Koob

Referentin für religiöse Bildung und Ministrantenpastoral
Tel 0661/87-474
andrea.koobbistum-fuldade