Der "Flotte Jupp" - das Spielmobil des BDKJ Fulda

Der "Flotte Jupp" besucht geflüchtete Kinder und Jugendliche sowie Kinder aus der Nachbarschaft von Unterkünften für geflüchtete Menschen

Der Flotte Jupp wurde im März 2016 von einer Gruppe Ehrenamtlicher aus den verschiedenen BDKJ Verbänden ins Leben gerufen. Diese fuhren einmal wöchentlich auf die Wasserkuppe und spielten dort mit den Kindern. Der Flotte Jupp kam und kommt so gut an, dass wir innerhalb weniger Monate ein eigenes Fahrzeug dafür anschafften und mittlerweile an 5 Tagen die Woche in unterschiedliche Orte fahren, um den Kindern dort 2 Stunden Spiel und Spaß zu bieten. Dabei ist es uns ein Anliegen, dass alle Kinder aus einem Ort die Möglichkeit haben zusammen zu spielen, zu basteln und zu toben. Das Spielmobil bietet uns dabei die Möglichkeit überall spielen und basteln zu können, denn wir haben immer alles dabei. Außerdem ist es uns wichtig ein langfristiges Angebot zu schaffen, indem auch eine Beziehung zu den Kindern aufgebaut wird. Deshalb arbeiten wir in festen Teams.

Unsere Teams bestehen aus drei Teamer*innen. Die Teamer*innen haben reichlich Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, einige von ihnen studieren Soziale Arbeit an der Hochschule in Fulda. Wir sind besonders stolz, dass wir Jugendliche, die ohne Eltern nach Deutschland geflohen sind, für unser Projekt gewinnen konnten und sie feste Bestandteile unserer Teams darstellen.

Dieses Projekt wird gefördert vom Bistum Fulda und den "Werkstätten  für Demokratie".

Lisa Simla

Lisa Simla

Referentin für politische Bildung
Tel 0661/87-366
lisa.simlabdkj-fuldade