Bildungsurlaub 2019

Bildungsurlaub Brüssel fällt aus

Aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl fällt das Angebot aus.

 

Europa an den Grenzen?

Brüssel ist nicht nur die Hauptstadt Belgiens, man bezeichnet Brüssel auch als die „Hauptstadt Europas“. Als Sitz von EU Einrichtungen, wie der Europäischen Kommission, und Institutionen wie der NATO, werden hier viele wichtige politische Entscheidungen getroffen. Allerdings befindet sich die EU und der europäische Integrationsprozess gerade in einer tiefen Krise: Sinkende Integrationsbereitschaft und die wachsende Bedeutung von nationalistischen Parteien in Europa offenbaren diese Krise ebenso wie der anstehende Brexit und die Streitigkeiten um die Migrationspolitik. Gerät die europäische Integration an ihre Grenzen?Die Bildungsreise nach Brüssel möchte u.a. dieser Frage nachgehen und sich mit den Grenzen und Utopien der europäischen Zusammenarbeit auseinandersetzen.

In Brüssel wollen wir mit politischen und zivilgesellschaftlichen Akteur*innen, sprechen und mit Ihnen über folgende Fragen und Themen diskutieren: 

  • Europäische Werte – Wie sieht es mit der Zukunft der Werteunion aus?
  • Ist und bleibt die EU ein Friedensprojekt?
  • Ist die EU nur eine Wirtschaftsunion? Wie sieht es mit sozialen Projekten und Zielen?
  • Was bedeutet das Ergebnis der Europawahlen für die zukünftige Ausrichtung der EU?
  • Welche Zukunft hat Europa und die Europäische Union?

Geplantes Programm:

  •  Stadtführung
  • Besuch der Europäischen Kommission
  • Treffen mit Abgeordneten des EU Parlaments
  • Fahrt nach Mons und Besuch des NATO-Sitzes SHAPE
  • Treffen mit Vertreter*innen politischer Stiftungen
  • Treffen mit Vertreter*innen europäischer Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden
  • Treffen mit Vertreter*innen von Nichtregierungsorganisationen

Kosten:

  • 460,-€ für Auszubildende und Studierende
  •  490,-€ für Teilnehmende unter 28 Jahren
  •  660,-€ für Teilnehmende ab 28 Jahren

 

Darin sind enthalten:

  • Hin- und Rückfahrt mit der Bahn (ab Frankfurt Hbf)
  • Tickets für ÖPNV in Brüssel
  •  7x Übernachtung in Brüssel im Einzelzimmer mit Gemeinschaftsbädern)
  • 7x Frühstück
  •  Alle Kosten für Eintritte und Seminarprogramm

   

Wir freuen uns auf dich!

Anmeldung Bildungsurlaub Brüssel
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an bdkj(at)bistum-fulda.de widerrufen werden.

Bildungsurlaub 2018

Jugend in Griechenland: Arbeitslos und glücklich?

Wie sehr politische Entscheidungen unser tägliches Leben von heute auf morgen ändern können, weiß man in Griechenland sehr genau. Plötzliche Lohn- und Rentenkürzungen, Privatisierungen und Arbeitsmarkt- und Sozialreformen haben das Land stark verändert. Kinder und Jugendliche leiden ganz besonders unter den Folgen der sogenannten Sparpolitik. So ist jeder zweite Jugendliche arbeitslos.

 Im September besuchte eine Reisegruppe des BDKJ Hessen die Hauptstadt Athen, um dort mehr über die Situation von Kindern und Jugendlichen zu erfahren. Im Gepäck viele Fragen: Wie ist der Blick der Jugendlichen auf die griechische Gesellschaft  Welche Bedeutung und Rolle hat Europa für die Jugendlichen? Inwiefern beeinflusst sie ihre Perspektive auf die soziale Situation bzw. die des Arbeitsmarktes im Land in ihrer Sicht auf die Zukunft? Was denken sie über das Verhältnis von Arbeit und Leben und ihre Zukunft?  Wo und wie nimmt die griechische Gesellschaft ihre Jugend in den Blick? Durch wen werden Ihre Interessen vertreten?

Wie sehr politische Entscheidungen unser tägliches Leben vonheute auf morgen ändern können, weiß man in Griechenland sehr genau. Plötzliche Lohn- und Rentenkürzungen, Privatisierungen und Arbeitsmarkt- und Sozialreformen haben das Land stark verändert. Kinder und Jugendliche leiden ganz besonders unter den Folgen der sogenannten Sparpolitik. So ist jede*r zweite Jugendliche arbeitslos.

Im September besuchte eine Reisegruppe des BDKJ Hessen die Hauptstadt Athen, um dort, im Rahmen eines Bildungsurlaubs, mehr über die Situation von Kindern und Jugendlichen zu erfahren. Im Gepäck viele Fragen: Wie ist der Blick der Jugendlichen auf die griechische Gesellschaft?  Welche Bedeutung und Rolle hat Europa für die Jugendlichen? Inwiefern beeinflusst sie ihre Perspektive auf die soziale Situationbzw. die des Arbeitsmarktes im Land in ihrer Sicht auf die Zukunft? Was denken sie über das Verhältnis von Arbeit und Leben und ihre Zukunft? 

In Athen traf sich die Gruppe unter anderem mit Vertreter*innenpolitischer und wirtschaftlicher Institutionen und griechischen Jugendorganisationen. Der Austausch mit den verschiedenen Akteur*innen bestätigte, dass die schlechte wirtschaftliche Lage des Landes große Auswirkungen auf dasLeben von Kindern und Jugendlichen hat. Viele junge Menschen Leben aufgrund von Arbeitslosigkeit und geringem Einkommens bei ihren Eltern und dass, obwohl sie gut ausgebildet sind. Über 500.000 Griech*innen haben das Land in den letzten Jahren verlassen, um in einem anderen europäischen Land Arbeit zu finden. Ermutigend waren die Treffen mit Jugendorganisationen, die während der Krisevon jungen Menschen initiiert und gegründet wurden, wie die Organisationen Inter Alia und Hellenic Youth Participation. Ein besonderer Programmpunkt warder Besuch des SOS-Kinderdorfs in Vari. Dort packte die Reisegruppe tatkräftigbeim Sortieren von Spenden mit an und konnte damit die Arbeit der Einrichtung unterstützen.

Der Bildungsurlaub wurde veranstaltet von der BDKJ Landesstelle Hessen. Die BDKJ-Diözesanverbände aus den Bistümern Fulda, Limburg

und Mainz bilden gemeinsam die BDKJ-Landestelle Hessen.

Weitere Informationen zum Bildungsurlaub 2018 finden Sie im Flyer.

Allgemeine Informationen

Der BDKJ in Hessen veranstaltet einwöchige (Bildungsurlaub-) Seminare zur politischen Bildung für alle Auszubildenden und Arbeitnehmer/innen bis 27 Jahre,
• um dir ein Forum zu bieten und dich zu aktuellen Themen weiter zu bilden,
• um gesellschaftspolitische Zusammenhänge zu analysieren und Fragen der Lebens- und Zukunftsgestaltung zu diskutieren,
• um das Interesse am „Politischen“ neu zu entdecken
• und um dich dabei zu unterstützen, deine Interessen in Betrieb, Gesellschaft und Politik zu vertreten.
Unsere Seminare zur politischen Bildung sind als Bildungsurlaub anerkannt. Damit hast du die Möglichkeit, dich 5 Tage mit bezahlter Freistellung weiterzubilden: zusammen in einer Gruppe – zu Themen und an Orten deiner Wahl.
Bei den Bildungsurlauben gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Zu einem Seminar aus unserem Programm anmelden
2. Als Gruppe (z. B. eine Berufsschulklasse) selbst ein maßgeschneidertes Seminar (mit Thema, Ort und Datum) zusammenstellen.

Weiterführende Links:
Teilnahmebedingungen
Hessisches Bildungsurlaubsgesetz
www.bildungsurlaub.hessen.de

Teilnahmebedingungen

Bildungsurlaubsseminare des BDKJ und seiner Mitgliedsverbände sind offen für jede und jeden, unabhängig von Konfessions-, Organisations- oder Parteizugehörigkeit. Bei einigen Seminaren, die sich an bestimmte Zielgruppen richten, können sich Zugangsbeschränkungen ergeben. Das hessische Gesetz über den Anspruch auf Bildungsurlaub schreibt eine tägliche Seminarzeit von mindestens 6 Stunden vor. Diese Zeiten dürfen nicht unterschritten werden.
Im Teilnahmebeitrag sind, wenn nicht anders vermerkt, die Kosten für die gemeinsame An- und Abreise ab Rhein-Main-Gebiet, Unterkunft, Verpflegung sowie eventuelle Exkursionen enthalten. In der Regel findet vor jedem Seminar ein Vorbereitungstreffen statt. Es dient dem gegenseitigen Kennenlernen und der Festlegung der einzelnen Seminarschwerpunkte. Die MindestteilnehmerInnenzahl liegt in der Regel bei 8 Personen, die Höchstzahl liegt je nach Seminar bei ca. 20 Personen.
Eine Anmeldung wird erst verbindlich durch die Zahlung des Teilnahmebeitrages nach Erhalt der Anmeldebestätigung. Die Höhe des Teilnahmebeitrages und die Zahlungsfrist sind der Anmeldebestätigung zu entnehmen. Nach Ablauf dieser Frist behalten der BDKJ bzw. seine Mitgliedsverbände sich vor, bestätigte Teilnahmeplätze anderweitig zu vergeben.
Bei Rücktritt von der Teilnahme an einem Seminar ist eine schriftliche Abmeldung erforderlich. Für den Rücktritt nach verbindlicher Anmeldung müssen wir Ausfallkosten berechnen, um die entstehenden Unkosten zu decken. Diese betragen vor Ablauf der Anmeldefrist 50% und nach Ablauf der Anmeldefrist 100% des Teilnahmebeitrages.
Ausnahmefälle sind Krankheit und nicht erfolgte Freistellungen durch den Betrieb. Der BDKJ und seine Mitgliedsverbände behalten sich vor, ein Seminar abzusagen, wenn die erforderliche MindestteilnehmerInnenzahl (in der Regel 8 Personen) bis zum Zeitpunkt des Anmeldeschlusses nicht erreicht ist. In diesem Fall werden die bereits gezahlten Teilnahmebeiträge automatisch in voller Höhe zurückerstattet.

Kontakt

Stefanie Wahl

Referentin für politische Bildung Tel.: 0661/ 87-434        stefanie.wahlbistum-fuldade