Politisches Speed-Dating für junge Wähler*innen

Gelnhausen. Im Zuge der im September stattfindenden Bundestagswahlen beschäftigt sich der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Fulda intensiv mit den jeweili­gen Parteiprogrammen, um entsprechende Forderungen für Kinder und Jugendlichen daraus abzuleiten. „Neben einer Wahlumfrage für Kinder und Jugendliche an Schulen, möchten wir auch jungen Wähler*innen die Möglichkeit geben, sich vor der Bundestagswahl weitreichend über die Kandidat*innen und ihre Parteiprogramme zu informieren“, erklärt Patrick Berg, Diözesangeschäftsführer des BDKJ. Um jungen Wähler*innen dies zu ermöglichen, hat der BDKJ die Spitzenkandidat*innen aus dem Wahlkreis 175 (Main-Kinzig, Wetterau II und Schotten) zu einem politischen Speed-Dating eingeladen. „Wir möchten den jungen Wähler*innen bis 28 Jahren die Chance geben, ihre Fragen an die Kandidat*innen in kleinen Gruppen zu stellen, um mögliche Hemmschwellen abzubauen und die Themen zu diskutieren, die für sie selbst wichtig sind“, so Alexander Fingerhut Diözesanvorstand. „Das Format ist aber nicht nur für Junge Menschen spannend, auch die Kandidat*innen aus dem Wahlkreis freuten sich über die Anfrage, sodass wir uns auf spannende Diskussionen mit Dr. Peter Tauber (CDU), Bettina Müller (SPD), Matthias Zach (Bündnis 90/Die Grünen), Dirk Methfessel (Die Linke) und Pierre Kurth (FDP) freuen können“, freut sich Berg.

Das politische Speed-Dating findet am 27.08.2017 um 17 Uhr im Gemeindezentrum St. Peter in Gelnhausen statt.  

Hier könnt ihr euch anmelden:
https://www.katholische-jugend-hanau.de/katholischejugendhanau/1-Jahresprogramm/2017/2017-8-politisches-Speed-Dating/2017-08-27-politisches-Speed-Dating-index.php

Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es im BDKJ Diözesanbüro
(Tel. 0661.87-395 oder bdkj@bistum-fulda.de) oder unter www.bdkj-fulda.de.