Politik für Jugend greifbar machen!

  • Kolpingjugend
  • März 2017

 

Die diesjährige DiKo der Kolpingjugend fand vom 25.-26. März 2017 im Kolping-Feriendorf Herbstein statt. Da am selben Wochenende, vom 24.-25. März 2017, auch die Diözesanversammlung des Kolpingwerkes in Herbstein gastierte und so sich die beiden Termine überschnitten, nahmen bereits am Freitag einige Kolpingjugendliche an der DV teil. Umrahmt wurden die beiden Veranstaltungen von einem attraktiven und spannenden Programm zur Bundestagskampagne „Heute für Morgen – Wählen!“. Anhand einer Talkrunde mit den Bundestagsabgeordneten Birgit Kömpel und Michael Brand und verschiedenen Politstammtischen zu Themen der (Bundestags-)Wahl wurde den Teilnehmern Politik anschaulich nähergebracht.

Am Samstagnachmittag nach einer Bibelparkführung begann dann die Kolpingjugend mit ihrer DiKo, bei der ca. 20 Teilnehmer aus den Kolpingfamilien Großentaft, Weyhers, Neustadt, Zierenberg, Bad Orb und Kirchhain zusammen tagten. Peter Schrage von der Bundesebene, Stefan Acker vom BDKJ, Patrick Berg, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des BDKJ und Patrick Prähler, Kaplan aus Flieden und Kolpingjugendmitglied, kamen als besondere Gäste dazu. Neben den obligatorischen Regularien wie Anträge, Terminupdates und einer Diskussion über das Jahresthema 2018 standen vor allem wichtige Wahlen auf der Tagesordnung.

  1. der Neuwahl der Diözesanleitung (DL) stand Hans Gerhardt (KF Weyhers) nicht zur Wiederwahl zur Verfügung und schied somit als Diözesanleiter aus, an seiner Stelle übernimmt Maria Veltum (KF Großentaft) jetzt die Diözesanarbeit. Philipp Dippel (KF Neustadt) wurde mit großer Mehrheit in seinem Amt bestätigt. Zusammen mit Mareike Weißmüller (KF Großentaft), die bis zur DiKo 2018 gewählt ist, bilden sie das neue Team der Diözesanleitung der Kolpingjugend DV Fulda.

Nach einer einjährigen Probephase wurde nun im Anschluss auch ganz offiziell ein neuer Diözesaner Arbeitskreis, kurz DAK, gewählt. Dieser hat die Aufgabe, die Diözesanleitung so gut und tatkräftig wie möglich auf Diözesanebene in verschiedenen Bereichen zu unterstützen. Die Mitglieder werden auf die Dauer von 2 Jahren gewählt. Der vorherig aus 7 Personen bestehende DAK wurde nun in seiner Größe auf 6 Personen reduziert. Die neu gewählten Mitglieder sind Tobias Sollorz (KF Neustadt), Johannes Dippel (KF Neustadt), Jenni Pröhl (KF Großentaft), Rebecca Brähler (KF Großentaft), Isabell Nophut (KF Großentaft) und Daniel Herrmann (KF Kirchhain).