Aktuelles aus dem BDKJ http://www.bdkj-fulda.de de-de BDKJ Thu, 01 Oct 2020 21:47:40 +0200 Thu, 01 Oct 2020 21:47:40 +0200 TYPO3 EXT:news news-445 Tue, 29 Sep 2020 10:33:57 +0200 Zukunftsweisende Beschlüsse und Vorstandswahlen https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/zukunftsweisende-beschluesse-und-vorstandswahlen/ BDKJ Diözesanversammlung tagte in Fulda Zukunftsweisende Beschlüsse und Vorstandswahlen prägten die diesjährige Diözesanversammlung des Bundes der Deutschen Katho­lischen Jugend im Bistum Fulda (BDKJ). Im Rahmen der zweitägigen Versammlung stellte der BKDJ-Vorstand die Ergebnisse des internen Zukunftsprozesses und das neue Leitbild des BDKJ vor. Um die Ergebnisse umsetzen zu können und mit dem Ziel die Jugendarbeit des BDKJ Fulda zukunftsfähig zu machen, wurde eine neue Satzung verabschiedet, die mit der Diözesankonferenz der Jugendverbände ein neues Gremium schafft.

Neben den Strukturen des BDKJ wurde intensiv über die Besetzung verschiedener Gremien beraten und entschieden. Victoria Höhl wurde für eine Amtszeit von drei Jahren neu in den BDKJ Vorstand gewählt. Bestätigt für eine weitere Amtszeit wurden BDKJ-Diözesanpräses Alexander Best und Alexander Fingerhut. Zusammen mit den weiter im Amt bleibenden Mitgliedern BDKJ Geschäftsführer Thomas Schreiner, Felicitas Fischer und Thomas Jänsch ist der Vorstand nach dieser Versammlung personell stark besetzt.  

Weiter befasste sich die Versammlung mit inhaltlichen Anträgen und beschloss unter anderem sich mit der „Gott*“ – Kampagne der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ) zu solidarisieren. Außerdem soll nach dem Willen der Delegierten das religiöse Profil der Seminare zum Freiwilligendienst des BDKJ weiterentwickelt werden. Zum Abschluss zeigte die Versammlung ihre Solidarität mit den Geflüchteten auf den griechischen Ägäis-Inseln. Mit einem Protestbild unterstützte die Diözesanversammlung die Kampagne „Kein Weihnachten in Moria“, die die Evakuierung der Lager und die Aufnahme der Geflüchteten in Deutschland fordert.

]]>
news-446 Tue, 29 Sep 2020 09:19:00 +0200 Drittes Treffen in der "AnsprechBAR" https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/drittes-treffen-in-der-ansprechbar/ Onlineaustausch Ehrenamtlicher in Sachen Jugendarbeit  

Liebe Aktive in der Jugendarbeit,

in den vergangenen Wochen war Jugendarbeit nur online und unter erschwerten Bedingungen möglich. Nun können mit den Lockerungen der Corona-Beschränkungen die ersten Jugendveranstaltungen wieder anlaufen.
Wir wollen euch die Möglichkeit geben, die Corona-Zeit zu reflektieren aber auch nach vorne zu schauen:

Dazu bieten wir einmal monatlich (jeder letzte Mittwoch im Monat) die Möglichkeit an der AnsprechBAR online teilzunehmen. Das nächste Treffen findet am Mittwoch, den 30. September 2020 statt.
Ab 20 Uhr treffen wir uns zum Thema "Frieden und Schöpfung - das Projekt Wanderfriedenskerzt", das wir gemeinsam bei einem leckeren Drink besprechen wollen.

Zielgruppe sind alle ehrenamtlichen (Gruppen-)Leiter, die sich über die Themen informieren und austauschen wollen.

Der Flyer "AnsprechBAR" zur  sowie das Rezept "Drink of the day" könnt ihr hier downloaden.

Start ist um 20 Uhr – wir peilen ca. 60-70 min an. 

Eine Anmeldung für die AnsprechBAR ist nicht nötig, wir veröffentlichen auf unseren Kanälen kurz vorher den Link zur Online-Konferenz. Für Rückfragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Das Team der AnsprechBAR 
Marie Chowanietz und Markus Goldbach
0661/87-367
bjabistum-fuldade

]]>
news-443 Tue, 22 Sep 2020 08:46:00 +0200 Aktion Wanderfriedenskerze kennen lernen https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/aktion-wanderfriedenskerze-kennen-lernen/ Neuer Termin für das Online-Seminar am Dienstag, den 3. November 2020 Die Ökumenische Aktion Wanderfriedenskerze ist jedes Jahr eine tolle Gelegenheit, um einen friedenspolitischen Impuls in eurem Arbeitsfeld zu setzen. In diesem Jahr ist die Aktion der Natur und den Tieren gewidmet, die unter den Kriegen und Konflikten der Menschheit leiden.  Der BDKJ Fulda ist seit diesem Jahr auch mit dabei und ihr könnt die BDKJ Wanderfriedenskerze ab sofort bei uns ausleihen. Wenn ihr mehr über die Aktion erfahren wollt, dann laden wir euch herzlich zur Teilnahme am Online-Seminar über Zoom am Dienstag, 3. November 2020, von 19-20:30 Uhr ein. Anmeldung erfolgt über das Digitale Tagungshaus des BDKJ Limburg unter: https://www.bdkj-limburg.de/digitales-tagungshaus/programm/220920-wanderfriedenskerze/

]]>
news-444 Wed, 16 Sep 2020 10:40:11 +0200 Praise im eigenen Park https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/praise-im-eigenen-park/ 200 junge Christen vor Ort und über 500 Teilnehmer feierten zu Hause oder in ihren Pfarreien ausgelassen ihren Glauben. Im Gegensatz zu den vorigen Jahren wurde nicht nur der Klosterpark in Hünfeld zum Festivalgelände, sondern auch das eigene Zuhause. Dennoch durfte das Moderationsteam um Marie Chowanietz und Lennart Kretschmer rund 200 Besucher vor Ort im Park herzlich zum diesjährigen Praise im (eigenen) Park begrüßen. Auf dem Programm standen dieses Jahr diverse Online-Workshops, eine Talkrunde mit dem Fuldaer Bischof Michael Gerber, der die zuvor gestellten Fragen der Teilnehmer beantwortete, Online-Gesprächsrunden, Auftritte der Fritzlarer Band „Neo Orleo“ und exklusiv für Praise im Park produzierte Musikbeiträge von der Karlsruher Band „Alive Worship“.

Zur Begrüßung konnte sich jede Besuchergruppe über das eigene Brettspiel Praise-tivity freuen, das sie vor Ort spielen konnten oder mit nach Hause nehmen durften.

Auf Grund der derzeitigen Situation wurde das Organisationsteam um Markus Goldbach vor neue Herausforderung gestellt, das Festival Corona-konform zu entwerfen und neue Wege zu gehen. Daher fand das Festival dieses Jahr schwerpunktmäßig im Internet statt und die Ereignisse vor Ort wurden live auf der Webseite gestreamt, sodass es ein Leichtes war sich Praise im Park Nachhause auf die Couch zu holen.

„DU ein Unikat“ war das diesjährige Motto, wofür im Park verteilt Spiegel aufgebaut wurden, auf denen Komplimente, nette Worte oder Bibelstellen geschrieben waren, um den Teilnehmern bildlich vor Augen zu führen, dass jeder besonders und einzigartig auf dieser Welt ist und von Gott geliebt wird. Dieses Thema griff auch Bischof Michael Gerber in seiner Katechese und im gemeinsamen Gottesdienst auf, der durch die Hünfelder Band Lighthouse musikalisch unterstützt wurde.

Dadurch, dass sowohl online als auch im Park Gesprächsrunden, Workshops und Videomaterial zur Verfügung standen und präsentiert wurden, stand das Online-Festival dem vor Ort in nichts nach. Im Live-Ticker und auf dem eigenen Instagram-Account wurden immer wieder Fotos von Teilnehmern zu Hause oder in ihren Pfarreigruppen geteilt.

Ein Highlight des Abends war das Vorführen eines Bubble Soccer – Spiels, zu dem sich ein Teil des Teams im Rahmen der Vorbereitungen getroffen hatte, um es gemeinsam zu drehen. Doch damit nicht genug. Das Publikum sollte auch teilnehmen können, weswegen abends eine Saalwette zwischen Moderatoren und Teilnehmer abgeschlossen wurde. Als Wetteinsatz würden sich die Moderatoren verkleiden und mit ihrer durch Helium veränderte Stimme die Abmoderation halten.

Über die ganze Veranstaltung hinweg konnten sich die Park-Teilnehmer an verschiedenen Ständen mit Gegrilltem und Getränken versorgen. Doch auch an die Zuschauer vor den Bildschirmen wurde gedacht: Es wurden vorab Rezepte für Cocktails und Muffins - inklusive Erklärvideos - auf der Website hochgeladen und Pakete mit exklusiven Leckereien an die Teilnehmer zu Hause verschickt.

Ein Team aus über 50 ehrenamtlichen Helfern machte das gelungene Fest erst möglich. „Gerade unter diesen besonderen Umständen ist es umso schöner zu sehen, wie viele tatkräftige Helfer uns bei der Realisierung des diesjährigen Praise im eigenen Park, bei dem wir neue Wege einschlagen mussten, voller Energie und Spaß an der Seite standen. Ein großes Danke an alle Helfer die uns heute unterstützt haben.“, betonte Markus Goldbach, der dieses Projekt für das Bischöfliche Jugendamt hauptamtlich leitet.

Impressionen des Praise im (eigenen) Park 2020, sowie das Interview mit Bischof Michael Gerber lassen sich auch auf den Social Media Kanälen des Festivals finden (Facebook: Praise im Park; Instagram: praiseimpark).

2021 findet PRAISE IM PARK am 11. September ebenfalls im Klosterpark in Hünfeld statt. Weitere Informationen und Fotos unter www.praiseimpark.de.

]]>
news-442 Fri, 11 Sep 2020 09:20:00 +0200 Kein Weihnachten in Moria https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/kein-weihnachten-in-moria/ BDKJ Fulda beteiligt sich an Aktion zur Hilfe von Geflüchteten Notleidenden helfen - Geflüchtete aufnehmen!

Der BDKJ Fulda unterstützt die Aktion "Kein Weihnachten auf Moria!" Die Kampagne wurde von pax christi Rhein-Main – Regionalverband Limburg-Mainz im August 2020 initiiert und wird von der deutschen Sektion von pax christi mitgetragen. Mittlerweile haben sich weitere Organisationen angeschlossen. Die Aktion ist auf sechs Monate angelegt.

„Nach der Zerstörung des Lagers Moria ist es notwendig, dass die Geflüchteten umgehend evakuiert und an einen sicheren Ort gebracht werden. In Deutschland haben sich über 170 Kommunen zur Aufnahme bereit erklärt. Es kann nicht sein, dass wir weiter wegschauen und das Schicksal der Menschen uns egal ist. Wir brauchen perspektivisch eine menschenwürdige Geflüchtetenpolitik in ganz Europa." (Thomas Schreiner - BDKJ-Diözesanvorsitzender)  
Alle Infos und Materialien gibt es hier.

 

]]>
news-441 Fri, 28 Aug 2020 11:15:53 +0200 Aktion Wanderfriedenskerze startet im September https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/aktion-wanderfriedenskerze-startet-im-september/ Wanderfriedenskerze zum Ausleihen beim BDKJ Fulda Mit der Wanderfriedenskerze gedenken wir Opfer von Krieg, Terror und Gewalt. Ehrenamtliche Helfer*innen gestalten individuelle Wanderfriedenskerzen, die für Gottesdienste, Gebete und andere Veranstaltungen geliehen werden können. Dazu gibt es Anregungen zur Gottesdienstgestaltung zum jeweiligen Thema. So lässt sich in unterschiedlichem Rahmen ein friedenspolitischer Impuls setzen. Die Aktion erstreckt sich vom 1. September bis zum Buß- und Bettag. Der BDKJ Fulda beteiligt sich in diesem Jahr erstmalig an der Aktion und möchte sie ins Bistum Fulda tragen. Die diesjährige Aktion steht unter dem Motto:
Verbrannte Erde – Kriegsopfer Schöpfung und fügt sich damit in das BDKJ Jahresthema „Friedensklima“ perfekt ein.

Weitere Infos und Reservierung auf der Aktionsseite.

]]>
news-430 Sat, 22 Aug 2020 10:56:00 +0200 MITMACHEN beim Ideenwettbewerb "Frieden leben" https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/mitmachen-beim-ideenwettbewerb-frieden-leben/ Werbung für den Frieden - gestaltet eure eigene Plakatwand! Einladung zum Ideenwettbewerb für Verbände, Firm- und Jugendgruppen, Schulklassen und Minis Im Rahmen des BDKJ Jahresthemas „Friedensklima“ ruft der BDKJ Fulda, gemeinsam mit dem Referat Weltkirche im Bistum Fulda, zu einem Ideenwettbewerb zum Thema „Frieden leben“ auf.

Wir laden insbesondere Mitgliedsverbände, Ortsgruppen und Stämme, aber auch Schulklassen, Firm- und Jugendgruppen und Minis in den Pfarreien zum Mitmachen ein. Was bedeutet für Euch „Frieden leben“? Uns interessieren Eure kreativen Ideen. Wir sind nicht auf der Suche nach dem grafisch perfekten Bild. Die Idee ist wichtig! Gestaltet ein Bild oder einen Plakatentwurf und reicht diesen bis 20. September 2020 ein.

Die drei kreativsten Entwürfe werden mit einem besonderen Preis belohnt: Ihr bekommt die Möglichkeit im Oktober mit eurem Motiv eine Plakatwand in eurem Ort oder eurer Stadt zu gestalten! Eure Plakate zum Thema „Frieden leben“ sind dann für eine Woche für alle sichtbar!

Bilder und Entwürfe sendet bitte an:
BDKJ Fulda
Stichwort: Ideenwettbewerb „Frieden leben“
Paulustor 5, 36037 Fulda

oder bdkj@bistum-fulda.de 
oder kommt vorbei und gebt Euer Bild persönlich ab.

Weiter Infos und Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

 

]]>
news-439 Fri, 21 Aug 2020 11:22:16 +0200 "Gewaltfreie Kommunikation" https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/gewaltfreie-kommunikation/ Weiterbildungsseminar für Kurs- und Schulungsleiter*innen des BDKJ und seiner Verbände, des BJA des Bistums Fulda sowie des Landkreises Fulda. Weiterbildungsseminar für Kurs- und Schulungsleiter*innen des BDKJ und seiner Verbände, des BJA des Bistums Fulda sowie des Landkreises Fulda.

Bonifatiushaus
Haus der Weiterbildung der Diözese Fulda
Neuenberger Straße 3-5
36041 Fulda
Informationen zur Anreise.

Inhalte des Trainings sind u.a.:
• potenzielle Konflikte in friedliche Gespräche umzuwandeln
• sich über Interessen und Bedürfnisse auszutauschen, ohne Abwehr und Feindseligkeiten
• Kritik so zu äußern, dass sie nicht verletzt
• Beziehungen zu gestalten, die auf Verständnis und Wertschätzung beruhen
• Lösungen zu finden, bei denen möglichst die Bedürfnisse aller berücksichtigt werden

Die Seminarleitung liegt im BDKJ Referat Freiwilligendienste sowie beim Landkreis Fulda. Die Weiterbildung wird von gewaltfrei handeln e. V. durchgeführt.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Fahrtkosten werden bei einem Eigenanteil von 20 € erstattet.
Wir bitten frühzeitig zu planen und die Fahrtkosten gering zu halten.

Hier kannst du dich online anmelden.

 

]]>
news-437 Mon, 10 Aug 2020 18:36:33 +0200 Einführungsgottesdienst der Freiwilligendienste https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/einfuehrungsgottesdienst-der-freiwilligendienste/ Am 26.08.2020 um 17:30 Uhr in der Stadtpfarrkirche in Fulda, Zelebrant ist Bischof Dr. Michael Gerber. Im Rahmen der Jugendgottesdienstreihe des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) findet am Mittwoch, den 26.08.2020 um 17.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche Fulda der Einführungsgottesdienst der Freiwilligendienste des BDKJ statt. Freiwillige werden die Messe gestalten, Zelebrant ist Bischof Dr. Michael Gerber und der BDKJ-Präses Alexander Best.

Aufgrund der aktuellen Abstandsregeln steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Wer sicher sein möchte, dass er einen Platz im Gottesdienst bekommt, möge sich bitte anmelden unter der Telefonnummer 0661/87-396 oder per Mail an  freiwilligendienstebistum-fuldade.

Bitte stellen Sie uns als Ausrichter des Gottesdienstes nicht vor die Herausforderung, Sie abweisen zu müssen. Wir bitten daher um Ihr Verständnis für die Notwendigkeit der Voranmeldung.

]]>
news-436 Mon, 27 Jul 2020 07:02:21 +0200 106 Delegierte tagen drei Tage im virtuellen Tagungsraum https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/106-delegierte-tagen-drei-tage-im-virtuellen-tagungsraum/ Die erste digitale BDKJ-Hauptversammlung fasst Beschlüsse und führt Personalwahlen durch

 106 Delegierte haben vom 24. bis 26. Juli virtuell diskutiert und gewählt. Erstmals in der Geschichte des BDKJ fand das höchste beschlussfassende Gremium der katholischen Jugendverbandsarbeit in einem digitalen Format statt. „Das Corona-Virus hat uns gezwungen umzudenken. Wir haben einige positive Impulse aus der diesjährigen Hauptversammlung mitgenommen, die wir auch für künftige, hoffentlich bald wieder analoge Veranstaltungen nutzen können“, sagt BDKJ-Bundesvorsitzende Lisi Maier.

Mit einem Beschluss zum Thema Inklusion erweitert der BDKJ sein Engagement im Bereich Diversität. Schon jetzt ist das gemeinsame Verbandsleben von Menschen mit und ohne Einschränkungen gelebte Realität. Der Beschluss soll vorhandene Strukturen fördern und neue Inklusionslösungen schaffen. Außerdem fordert der Dachverband der die katholischen Jugendverbände flexible und unbürokratische finanzielle Mittel für inklusive Projekte von Engagierten vor Ort.

Die BDKJ-Hauptversammlung erteilt der Strategie der AfD, Jugendverbände unterwandern zu wollen und den Versuchen, die Begriffe Tradition und Heimat nationalistisch und rassistisch umzudeuten eine klare Absage. Dieser Beschluss ist eine Ergänzung zu dem 2016 gefassten Beschluss „Wir widersprechen, weil wir glauben“. Hintergrund der Ergänzung ist, dass die AfD in einem Strategiepapier dazu rät auf Verbände und Vereine, die „Traditionen pflegen“ zuzugehen. Explizit benannt werden hierbei Schützenvereine, christliche Gemeinschaften und Brauchtumspflege. „Eine Mitgliedschaft in der AfD, in der Jungen Alternative oder anderen rechtspopulistischen, rechtsradikalen und rechtsextremen Organisationen ist mit der Mitgliedschaft in einem BDKJ-Jugendverband unvereinbar“, sagt Lisi Maier.

Des Weiteren fasste die BDKJ-Hauptversammlung Beschlüsse zur Aufarbeitung sexualisierter Gewalt und zum kürzlich veröffentlichten Schreiben aus dem Vatikan zur Rollenverteilung von Lai*innen und Klerikern.

Der zweite Tag der Hauptversammlung stand im Zeichen der Wahlen. Mit Bundespräses Stefan Ottersbach hat der BDKJ eine neue geistliche Verbandsleitung. Gregor Podschun wurde zum neuen BDKJ-Bundesvorsitzenden gewählt. Katharina Norpoth hat das Amt der ehrenamtlichen BDKJ-Bundesvorsitzenden, dass sie seit 2015 innehatte, abgegeben. Dieses Amt wurde nicht nachbesetzt. Lisi Maier setzt ihr Engagement als BDKJ-Bundesvorsitzende fort.

Alle Beschlüsse sind auf www.bdkj.de/hauptversammlung2020 in vorläufiger Fassung einsehbar.

Quelle: BDKJ-Bundesstelle/Christian Schnaubelt

 




   

]]>
news-427 Wed, 22 Jul 2020 09:19:00 +0200 Zweites Treffen in der "AnsprechBAR" https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/zweites-treffen-in-der-ansprechbar/ Onlineaustausch Ehrenamtlicher in Sachen Jugendarbeit Liebe Aktive in der Jugendarbeit,

in den vergangenen Wochen war Jugendarbeit nur online und unter erschwerten Bedingungen möglich. Nun können mit den Lockerungen der Corona-Beschränkungen die ersten Jugendveranstaltungen wieder anlaufen.
Wir wollen euch die Möglichkeit geben, die Corona-Zeit zu reflektieren aber auch nach vorne zu schauen:

Dazu bieten wir einmal monatlich (jeder letzte Mittwoch im Monat) die Möglichkeit an der AnsprechBAR online teilzunehmen. Das nächste Treffen findet am Mittwoch, den 29. Juli 2020 statt.
Ab 20 Uhr treffen wir uns zu jeweils einem Thema, das wir gemeinsam bei einem leckeren Drink besprechen wollen.

Zielgruppe sind alle ehrenamtlichen (Gruppen-)Leiter, die sich über die Themen informieren und austauschen wollen.

Der Flyer zur "AnsprechBAR" sowie das Rezept zum ersten "Drink of the day" könnt ihr hier downloaden.

Erstes Thema am 24.06. wird sein „Jugendarbeit und Corona – und jetzt?“.
Start ist um 20 Uhr – wir peilen ca. 60-70 min an. 

Eine Anmeldung für die AnsprechBAR ist nicht nötig, wir veröffentlichen auf unseren Kanälen kurz vorher den Link zur Online-Konferenz. Für Rückfragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Das Team der AnsprechBAR 
Marie Chowanietz und Markus Goldbach
0661/87-367
bjabistum-fuldade

]]>
news-435 Wed, 22 Jul 2020 08:24:15 +0200 Assistenz des KLJB Bundesvorstands gesucht https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/assistenz-des-kljb-bundesvorstands-gesucht/ In Teilzeit mit Dienstsitz in Bad Honnef und Berlin. Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie hier.

]]>
news-431 Thu, 16 Jul 2020 08:14:48 +0200 "Finde deinen Weg" - ein Jahr der Orientierung https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/finde-deinen-weg-ein-jahr-der-orientierung/ Ein Kurs der „Berufe der Kirche im Bistum Fulda" Du weißt nicht so genau, was du nach der Schule machen sollst? Du bist mittendrin und überlegst, wie dein Weg in die Zukunft aussieht? Oder hast du gerade deine Ausbildung, ein Freiwilliges Jahr begonnen oder dein Studium beendet und bist dir unsicher, ob es das Richtige für dich ist? Du fragst dich, auf welchem Fundament will ich mein Leben bauen, was sind die wirklichen Eckpfeiler in meinem Leben, wo finde ich halt…Wir bieten dir im JAHR DER ORIENTIERUNG die Gelegenheit, dich mit anderen jungen Menschen zwischen 16 und 25 Jahren auf die Suche nach Antworten zu machen. An drei Wochenenden und einer gemeinsamen Fahrt hast du Zeit deine persönlichen Fragen zu klären, deine Stärken und Visionen in den Blick zu nehmen, deinen Weg mit Gott zu gehen.

Hier der Flyer zum Download.
Weiter Infos findest du auf dieser Homepage.

]]>
news-428 Thu, 09 Jul 2020 07:40:45 +0200 Junge Menschen erwarten Entscheidungen beim Synodalen Weg https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/junge-menschen-erwarten-entscheidungen-beim-synodalen-weg/ DIGITAL SYNODAL des BDKJ verzeichnete bemerkenswert hohe Beteiligung junger Menschen Am Dienstag fand die vierte und letzte Veranstaltung der Reihe DIGITAL SYNODAL des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) statt. An den Videokonferenzen nahmen jeweils zwischen 110 und 170 junge Menschen teil.

An vier Abenden im Juni und Juli haben junge Menschen über die vier Themen der Synodalforen des katholischen Reformprozesses diskutiert – und das in großer Zahl. „Das große Interesse, das wir schon erwartet hatten, ist weit übertroffen worden“, bilanziert BDKJ-Bundesvorsitzende Katharina Norpoth, die selbst Teil der Synodalversammlung, des zentralen Gremiums des Synodalen Weges, ist.

 

An jeder Veranstaltung konnten junge Menschen mit Verantwortlichen der Synodalforen ins Gespräch kommen. Zum Thema „Leben in gelingenden Beziehungen – Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft“ standen Birgit Mock und Bischof Helmut Dieser zum Gespräch bereit. Das Thema „Frauen in Diensten und Ämtern der Kirche“ wurde mit Professorin Dorothea Sattler und Bischof Franz-Josef Bode diskutiert. Mit Stephan Buttgereit und Lioba Speer kamen die jungen Teilnehmenden über das Thema „Priesterliche Existenz heute“ ins Gespräch und Claudia Lücking-Michel und Bischof Franz-Josef Overbeck haben sich mit den jungen Menschen über die Anliegen zum Thema „Macht und Gewaltenteilung in der Kirche – Gemeinsame Teilnahme und Teilhabe am Sendungsauftrag“ ausgetauscht.

Bei allen Themen wurde deutlich, dass die Beteiligung von Gläubigen ein wichtiger Baustein des Synodalen Weges sein muss. Katharina Norpoth sagt: „In den vergangenen Wochen haben wir deutlich gemacht: Junge Menschen wollen im Synodalen Weg gehört werden! Wir müssen endlich über die Diskussionen, die wir seit Jahren führen, hinauskommen. Der Synodale Weg ist kein Diskussionsformat – aber er braucht Veranstaltungen wie DIGITAL SYNODAL, um seinem Anspruch gerecht werden zu können.“ Die Erwartung, nach dem Erscheinen der „MHG-Studie“ nicht wieder zur Tagesordnung überzugehen, sondern echte Veränderungen herbeizuführen, hätten junge Menschen auch während der vier Termine vielfach geäußert, so Norpoth weiter. Die MHG-Studie wurde 2018 veröffentlicht und zeigte das Ausmaß sexualisierter Gewalt an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und Ordensangehörige.

An den Gesprächen nahmen die 15 jungen Vertreter*innen des Synodalen Weges teil, welche noch einmal im Besonderen die Stimme für junge Menschen unter 30 Jahren in der Synodalversammlung wahrnehmen. Wichtig sei, so Katharina Norpoth, dass sich diese 15 Vertreter*innen weiterhin intensiv im Synodalen Weg einbringen und dass ihre Stimme auch dann gehört wird, wenn es um konkrete Entscheidungen geht.

 

]]>
news-426 Wed, 17 Jun 2020 07:49:06 +0200 Bildungsangebote für junge Menschen im Bistum Fulda https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/bildungsangebote-fuer-junge-menschen-im-bistum-fulda/ Neuer Flyer zum Download oder kostenlos bestellbar In unserem Bistum lässt sich erfreulicherweise eine Vielzahl an Trägern verschiedenster Bildungsangebote ausmachen. Genau diese Vielfältigkeit bringt die Schwierigkeit mit sich, alles im (Über-)Blick zu behalten und die für sich richtigen Angebote zu finden. Damit die Jugendlichen bei dieser großen Vielfalt gut den Überblick behalten und für sich das richtige Angebot finden können, wurde der neue Flyer „Bildungsangebote für junge Menschen im Bistum Fulda“ entwickelt. Er präsentiert Interessierten und Verantwortlichen in der Jugendpastoral Anbieter und Regionen übergreifend unsere Bildungsangebote in all ihren Facetten.

Flyer zum Download.
Flyer online lesen.

]]>
news-422 Wed, 10 Jun 2020 07:31:16 +0200 Gesprächsformat zum Synodalen Weg mit prominenter Besetzung https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/gespraechsformat-zum-synodalen-weg-mit-prominenter-besetzung/ Veranstaltungsreihe DIGITAL SYNODAL: Synodale stellen sich Fragen und Anliegen junger Katholik*innen Mit der Veranstaltungsreihe DIGITAL SYNODAL bringt der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) an vier Abenden junge Interessierte und Mitglieder der Synodalforen zu Online-Hearings zusammen.

Auf die 15 zusätzlichen Plätze für junge Menschen im Synodalen Weg haben sich Ende vergangenen Jahres 230 motivierte Katholik*innen beworben. „Wir sehen ein riesiges Interesse auch bei jungen Menschen an dem aktuellen Reformprozess der katholischen Kirche“, so BDKJ-Bundesvorsitzende Katharina Norpoth, die selbst Mitglied in der Synodalversammlung ist. Mit der Veranstaltungsreihe DIGITAL SYNODAL greift der BDKJ dieses Interesse auf und bringt Synodale, darunter hochrangige Laienvertreter*innen und Bischöfe, mit jungen Interessierten zusammen. Die vier Termine orientieren sich an den vier Foren im Synodalen Weg: „Leben in gelingenden Beziehungen – Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft“, „Frauen in Diensten und Ämtern der Kirche“, „Priesterliche Existenz heute“ sowie „Macht und Gewaltenteilung in der Kirche – Gemeinsame Teilnahme und Teilhabe am Sendungsauftrag“.  Es wird sowohl in Kleingruppen als auch in großer Runde diskutiert. Über ein Beteiligungstool werden alle Thesen und Wünsche der jungen Menschen die Vertreter*innen der verschiedenen Synodalforen erreichen. Einige Ergebnisse aus Kleingruppen werden herausgegriffen und mit den Vertreter*innen des Forums in großer Runde diskutiert.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen steht allen Interessierten offen. Anmeldung und weitere Informationen zur Durchführung sind unter www.bdkj.de/aktuelles/termine zu finden.

Die Termine und die Gäste:

10. Juni (Mittwoch), 20.00 bis 22.00 Uhr: „Leben in gelingenden Beziehungen – Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft“ u.a. mit Birgit Mock und Bischof Helmut Dieser

15. Juni (Montag), 19.00 bis 21.30 Uhr: „Frauen in Diensten und Ämtern der Kirche“ u.a. mit Professorin Dorothea Sattler und Bischof Franz-Josef Bode

22. Juni (Montag), 19.00 bis 21.30 Uhr: „Priesterliche Existenz heute“ u.a. mit Stephan Buttgereit und Lioba Speer

2. Juli (Donnerstag), 19.00 bis 21.30 Uhr: „Macht und Gewaltenteilung in der Kirche – Gemeinsame Teilnahme und Teilhabe am Sendungsauftrag“ u.a. mit Claudia Lücking-Michel und Bischof Franz-Josef Overbeck

Der BDKJ ist Dachverband von 17 katholischen Jugendverbänden mit rund 660.000 Mitgliedern. Er vertritt die Interessen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Kirche, Staat und Gesellschaft.

Pressekontakt: Mareike Thieben  •  Thiebenbdkjde
fon 0211 . 46 93-155 • mobil 01 76 . 17 95 60 99

]]>
news-421 Wed, 03 Jun 2020 07:39:06 +0200 BDKJ lädt erstmals zu digitaler Hauptversammlung ein https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/bdkj-laedt-erstmals-zu-digitaler-hauptversammlung-ein/ Erfahrungen der Jugendverbände mit digitalen Versammlungen unterstützen die Vorbereitung Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) plant im Juli erstmals in seiner 73-jährigen Geschichte eine digitale Hauptversammlung. Dabei stehen drei Ämter im Bundesvorstand zur Wahl.

108 Delegierte aus den BDKJ-Diözesanverbänden und katholischen Jugendverbänden sowie Gäste von Kooperationspartner*innen, aus Kirche, Politik und Medienlandschaft kommen für die BDKJ-Hauptversammlung einmal jährlich normalerweise an einem Ort zusammen. Das ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie kaum vorstellbar. Der BDKJ-Bundesvorstand lädt jetzt die Mitglieder des höchsten beschlussfassenden Gremiums der katholischen Jugendverbandsarbeit zu einer digitalen Hauptversammlung vom 24. bis 26. Juli 2020 ein.

In den vergangenen Monaten haben verschiedene katholische Jugendverbände ihre Versammlungen bereits in digitaler Form durchgeführt und auch Wahlen abgehalten. Diese Erfahrungen nutzt der BDKJ und bereitet in enger Abstimmung mit den Gremien die Hauptversammlung inklusive der anstehenden Wahlen vor. Neben dem Amt des BDKJ-Bundespräses werden im Rahmen der anstehenden Hauptversammlung auch ein hauptamtlicher und ein ehrenamtlicher Bundesvorstandsposten gewählt.

Die Hauptversammlung des BDKJ tagt einmal im Jahr und ist das höchste beschlussfassende Gremium der katholischen Jugendverbandsarbeit. Die im Mai geplante Hauptversammlung im Haus Altenberg wurde auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt.

Für Medienvertreter*innen wird es eine Möglichkeit geben, an der Hauptversammlung in digitaler Form teilzunehmen. Dazu folgen im Juli weitere Informationen.

]]>
news-420 Wed, 03 Jun 2020 07:32:50 +0200 Unterstützung für Südafrika geht in die zweite Runde https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/unterstuetzung-fuer-suedafrika-geht-in-die-zweite-runde/ Spendenaktion „Familienpakete für Mpumalanga“ läuft noch bis zu den Sommerferien „Über 16.000 € in gerade mal drei Wochen!“ Noch immer ist Marvin Raussen, Pfadfinder des DPSG-Stammes Witta Witzenhausen, ein bisschen fassungslos über das, was er da Anfang April losgetreten hat, als er, der 2015 einen Freiwilligendienst bei den südafrikanischen Pfadfindern in der Provinz Mpumalanga gemacht hat, zusammen mit den südafrikanischen. Pfadfindern und der AG Partnerschaft Südafrika der DPSG im Bistum Fulda eine spontane Spendenaktion auf die Beine brachte.

Zunächst ging die Aktion nur eine Woche, um Geld für die Versorgung von Familien in der Provinz mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln zusammen zu bekommen, doch die überwältigende Resonanz führte zur Verlängerung bis zum 1. Mai. „Es konnten viel mehr Familien unterstützt werden als ursprünglich geplant, und die Unterstützung konnte auch auf den Mai ausgeweitet werden,“ so Raussen. Die südafrikanischen Pfadfinder übernehmen in Absprache mit den Behörden die Verteilung der Hilfspakete, von denen eines ungefähr 20 € kostet, für die Familien und setzen so ein deutliches Zeichen der Solidarität.

Weil aber die DPSG im Bistum Fulda denkt, dass da noch mehr geht, gibt es nun eine zweite Auflage der Aktion, die bis zu den Sommerferien geht. Susanne Ratmann (Stamm St. Bonifatius Wächtersbach), ehemalige Diözesanvorsitzende und Mitglied in der Partnerschafts-AG, fordert alle, auch Nicht-Pfadfinder, auf, kräftig zu spenden: „Es müssen nicht 20 € sein, auch fünf Euro helfen, aber natürlich dürfen auch mehrere Pakete gespendet werden. Wir können mit hier kleinem Geld dort echte Hilfe leisten und so unsere seit letztem Jahr bestehende Partnerschaft ganz konkret leben.“

Spendenkonto:
Verein für Jugendpflege St. Georg
IBAN: DE91 5305 0180 0070 0057 98
Verwendungszweck: Familienpakete Mpumalanga

Eine Spendenquittung kann ab dem Betrag von 200 € ausgestellt werden, dazu einfach eine Mail mit der eigenen Adresse an suedafrikadpsg-fuldade.  
Uli Ratmann

]]>
news-419 Fri, 29 May 2020 07:41:43 +0200 BDKJ Magazin: FriedensKlima https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/bdkj-magazin-friedensklima/ Neue Ausgabe des BDKJ Magazins erschienen Hier könnt ihr das neue BDKJ Magazin online lesen.

]]>
news-418 Tue, 26 May 2020 09:42:57 +0200 Bonifatiusfest 2020 https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/bonifatiusfest-2020/ Aktionsaufruf „In Christus verbunden" Die traditionellen Wallfahrten zu Ehren des hl. Bonifatius finden in diesem Jahr nicht in gewohnter Weise statt. Aufgrund der Corona-Beschränkungen wird es keine Festmesse auf dem Domplatz in Fulda geben. Bischof Michael Gerber ruft dazu auf, diese Situation als Chance zu begreifen, dem Bistumspatron auf ganz neue Weise kennenzulernen. „Denn er war in seinem Leben mehrfach herausgefordert, ungewohnte Wege zu gehen“, schreibt Bischof Gerber in seinem Aufruf zur Aktion „In Christus verbunden“, die von der Abteilung Seelsorge im Bischöflichen Generalvikariat Fulda koordiniert wird.

Bonifatius war in seinem Leben fest mit Christus und zugleich mit den Menschen seiner Zeit verbunden. Dieser Kerngedanke soll in diesem Jahr mit der Aktion „In Christus verbunden“ in zweifacher Hinsicht sichtbar werden:
Erstens
lädt ein Aktionsflyer Gläubige ein, sich persönlich im Glauben an und mit Christus auf die Fürsprache des Bistumspatrons zu verbinden. Der Flyer enthält neben Informationen und Gebeten (u.a. von Bischof Gerber) auch ein kleines Pilgerkreuz, das diese persönliche Verbindung im Glauben zum Ausdruck bringen will. Ab dem Pfingstfest liegen die Flyer in der Pfarrei aus bzw. sind im Pfarrbüro erhältlich.
Zweitens sind die Gläubigen eingeladen, vom 07. Juni 2020 bis zum 03. Juli 2020 ein Passbild von sich nach Fulda zu senden. Dieses Foto wird auf ein großes Holzkreuz im Fuldaer Dom geklebt. So wird die Verbindung untereinander und in Christus auf die Fürsprache des hl. Bonifatius deutlich.

]]>