Aktuelles aus dem BDKJ http://www.bdkj-fulda.de de-de BDKJ Thu, 21 Nov 2019 17:38:15 +0100 Thu, 21 Nov 2019 17:38:15 +0100 TYPO3 EXT:news news-301 Thu, 26 Sep 2019 12:09:10 +0200 Jugendgottesdienst am 27. Oktober 2019 in der Marienschule Fulda https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/jugendgottesdienst-am-27-oktober-2019-in-der-marienschule-fulda/ Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) lädt für Sonntag, 27. Oktober 2019 um 18.00 Uhr herzlich zu einem Jugendgottesdienst in der Kapelle der Marienschule Fulda (Lindenstraße 27) ein. Gestaltet wird der Jugendgottesdienst von der Jugendverband Gemeinschaft Christlichen Lebens (J-GCL). Zelebrant ist Schulpfarrer Sebastian Bieber. Nach dem Gottesdienst besteht Gelegenheit zu Gesprächen bei Snacks und Getränken. Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) lädt für Sonntag, 27. Oktober 2019 um 18.00 Uhr herzlich zu einem Jugendgottesdienst in der Kapelle der Marienschule Fulda (Lindenstraße 27) ein. Gestaltet wird der Jugendgottesdienst von der Jugendverband Gemeinschaft Christlichen Lebens (J-GCL). Zelebrant ist Schulpfarrer Sebastian Bieber. Nach dem Gottesdienst besteht Gelegenheit zu Gesprächen bei Snacks und Getränken. 

]]>
news-298 Mon, 09 Sep 2019 09:04:11 +0200 "Erlebnis- und Zirkuspädagogik" https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/erlebnis-und-zirkuspaedagogik/ 25. – 27. Oktober 2019 (TRAIN THE TRAINER) Weiterbildungsseminar für Kurs- und Schulungsleiter*innen des BDKJ und seiner Verbände, des BJA des Bistums Fulda sowie des Landkreises Fulda.

Weiterbildungsseminar für Kurs- und Schulungsleiter*innen des BDKJ und seiner Verbände, des BJA des Bistums Fulda sowie des Landkreises Fulda.

Freitag, 18.00 Uhr - Sonntag, 14.00 Uhr
Gemeinsame Abfahrt ist um 17:30 Uhr in Fulda (BJA, Paulustor 5).
Alternativ ist der Treffpunkt um 17:45 Uhr direkt am Volkersberg.

Inhalte des Trainings sind u.a.:
- Zirkuspädagogik
- Erlebnispädagogik im Hochseilgarten
- Kooperationsübungen im Wald

Die Seminarleitung liegt im  BDKJ Referat Freiwilligendienste sowie beim Landkreis Fulda.
Als Referentin ist Angelika Martin – Sozialpädagogin und Bildungsreferentin für Zirkuspädagogik – mit vor Ort.

Die Teilnahme ist kostenlos. Fahrtkosten werden für Teilnehmende des BDKJ und seiner Verbände bei einem Eigenanteil von 20 € erstattet. Wir bitten frühzeitig zu planen und die Fahrtkosten gering zu halten.

Meldet bitte bei der Anmeldung zurück, ob ihr direkt zum Volkersberg kommt oder eine Mitfahrgelegenheit ab Fulda wünscht.

 

Anmeldung

unter Angabe von Name, Anschrift, Mailadresse, Geburtsdatum, Verband/Gruppierung und Funktion sowie Anreiseinfo und Verpflegungswunsch bis zum 06.10.2019 an bdkj(at)bistum-fulda.de

Hier der Flyer zum Downloaden. 

]]>
news-297 Wed, 28 Aug 2019 14:09:58 +0200 Dokumentation der 72-Stunden-Aktion im Bistum Fulda https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/dokumentation-der-72-stunden-aktion-im-bistum-fulda/ Die Dokumentation zur 72-Stunden-Aktion im Bistum Fulda ist druckfrisch bei uns eingetroffen und wurde bereits an alle Aktionsgruppen versendet! Wir senden Euch gerne ein Exemplar kostenfrei zu. Sendet uns einfach eine E-Mail an 72stundenbistum-fuldade unter Angabe der Versandadresse und der gewünschten Anzahl. Wer schon vorab einen Blick hineinwerfen möchte, kann auf unserer Homepage die digitale Ausgabe durchblättern: https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/bdkj-magazin/  

]]>
news-296 Fri, 23 Aug 2019 10:55:48 +0200 Mehr Wertschätzung für Freiwilligendienstleistende https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/mehr-wertschaetzung-fuer-freiwilligendienstleistende/ BDKJ zur freien Fahrt für Bundeswehrsoldatinnen und Bundeswehrsoldaten

Der BDKJ-Bundesverband reagiert auf die Ankündigung, dass Bundeswehrsoldatinnen und Bundeswehrsoldaten ab dem neuen Jahr in Uniform Züge der Deutschen Bahn kostenfrei nutzen können und fordert mehr Wertschätzung für das Engagement von Freiwilligendienstleistenden ein.

Seit drei Jahren setzten sich Freiwilligendienstleistende in Deutschland für die kostenfreie Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln ein. BDKJ-Bundesvorsitzende Lisi Maier erläutert: „Für das Erreichen der Einsatzstellen sind die meisten Freiwilligendienstleistenden im Freiwilligen Sozialen Jahr oder im Bundesfreiwilligendienst auf Bus und Bahn angewiesen. Die Kosten dafür stellen aber oft eine große Herausforderung dar. Dem BDKJ geht es neben der Anerkennung von diesem Engagement in erster Linie darum, dass Freiwilligendienste wirklich allen jungen Menschen ermöglicht werden“. 

Mit der Aktion #freiefahrtfuerfreiwillige wurde in den letzten Jahren die Forderung unterstrichen, dass das Engagement der circa 100.000 Freiwilligendienstleistenden pro Jahr nicht durch teure Ticketpreise eingeschränkt wird.

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat betont, dass die neue Regelung für die Bundeswehrsoldatinnen und Bundeswehrsoldaten Ausdruck für die Wertschätzung ihres Einsatzes sei. Bisher konnten aktive Wehrdienstleistende allerdings schon gratis Heimfahrten antreten, nun ab dem 01.01.2020 alle Züge der Deutschen Bahn kostenfrei nutzen.

Der BDKJ ist Dachverband von 17 katholischen Jugendverbänden mit rund 660.000 Mitgliedern. Er vertritt die Interessen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Kirche, Staat und Gesellschaft. Er ist zudem bundeszentraler Träger für jährlich über 10.000 Freiwilligendienstleistende im In- und Ausland.

]]>
news-294 Thu, 15 Aug 2019 08:38:41 +0200 Jugendgottesdienst im August https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/jugendgottesdienst-im-august/ Sonntag, 25.08.2019 in der Stadtpfarrkirche Fulda Im Rahmen der Jugendgottesdienstreihe des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) findet am Sonntag, den 25.08.2019 um 18.30 Uhr ein Aussendungsgottesdienst der Freiwilligendienste des BDKJ statt. Freiwillige werden die Messe gestalten, Zelebrant ist der BDKJ-Präses und Jugendpfarrer Alexander Best. Nach dem Gottesdienst besteht Gelegenheit zu Gesprächen.

]]>
news-292 Thu, 27 Jun 2019 11:27:14 +0200 Open-Air-Jugendgottesdienst https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/open-air-jugendgottesdienst/ Samstag, 29. Juni 2019 um 18.00 Uhr in Bad Orb Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) lädt für Samstag, 29.06.2019 um 18.00 Uhr zu einem Open-Air-Gottesdienst ein. Der Gottesdienst findet auf dem Pfadfinderzeltplatz in Bad Orb statt. Gestaltet wird der Jugendgottesdienst vom BDKJ Fulda, Zelebrant ist der BDKJ-Präses und Jugendpfarrer Alexander Best. Nach dem Gottesdienst besteht Gelegenheit zu Gesprächen bei Snacks und Getränken.

]]>
news-291 Thu, 27 Jun 2019 08:37:27 +0200 Jugendbildungsreferenten (m/w/d) https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/jugendbildungsreferenten-mwd/ Für den Dienstsitz im Jugendreferat Kassel ist eine unbefristete Referent*innenstelle im Umfang von 19,5 Wochenstunden ausgeschrieben. Hier zur vollständigen Ausschreibung.

]]>
news-290 Fri, 14 Jun 2019 07:36:14 +0200 72-Stunden: Videos aus dem Bistum Fulda https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/72-stunden-videos-aus-dem-bistum-fulda/ Unsere Reporter*innen waren für euch unterwegs - schaut doch mal rein! In den vier Regionen des Bistums Fulda war je ein Reporter*innenteam am Start und begleitete die Aktionsgruppen in der Zeit der 72-Stunden-Aktion. Nach einem Workshop waren die Teams ehrenamtlich unterwegs, interviewten und filmten die Projekte im gesamten Bistum. Während manche Projektgruppen sich schon längst von einem anstrengenden Tag erholten, saßen unsere Reporter*innen oft noch bis spät in die Nacht, um das Filmmaterial entsprechend zu schneiden und zu bearbeiten. Wir sind stolz auf euch, denn das Ergebnis kann sich sehen lassen: Schaut doch mal rein...

]]>
news-289 Fri, 14 Jun 2019 07:16:50 +0200 Kubb72 https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/kubb72/ Unser "Dankeschön-Spiel" zum Verkauf Alle Gruppen und Kokreise haben bereits ein Kubb72 als Dankeschön für ihr Engagement in der 72-Stunden-Aktion erhalten. Die Spiele wurden von CARISMA, einer Werkstatt der Caritas für Menschen mit psychischen Erkrankungen hergestellt. Wir haben noch einige Spiele übrig, die zum Selbstkostenpreis von 25,- Euro erworben werden können. Schickt uns einfach ein kurz Mail an 72stunden(at)bistum-fulda.de.

Hier findet ihr die Spielregeln

]]>
news-288 Thu, 06 Jun 2019 11:09:47 +0200 72-Stunden-Aktion: Gruppenfoto auf dem Bonifatiusfest https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/72-stunden-aktion-gruppenfoto-auf-dem-bonifatiusfest/ Am Sonntag trafen sich im Rahmen des Bonifatiusfestes Teilnehmer*innen der 72-Stunden-Aktion auf dem Domplatz zu einem Gruppenfoto mit Bischof Gerber. In seiner Predigt im Festgottesdienst dankte Bischof Gerber allen, die sich bei der 72-Stunden-Aktion engagiert haben: "Ich bin dankbar für die jungen Menschen, die in ganz unterschiedlichen Verbänden, geistlichen Bewegungen und bei den Messdienern organisiert sind. Die Kirche lebt durch Euch, und Eure Vielfalt bereichert uns entscheidend.“ Auch wir sagen nochmal DANKE! Ihr seid großartig!"

]]>
news-287 Sun, 26 May 2019 17:13:20 +0200 72-Stunden-Aktion des BDKJ beendet https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/72-stunden-aktion-des-bdkj-beendet/ 2200 Kinder und Jugendliche engagieren sich für gesellschaftlichen Zusammenhalt und Nachhaltigkeit Der BDKJ Fulda bedankt sich bei 2200 Kindern und Jugendlichen, die sich im Rahmen der bundesweiten Sozialaktion engagiert haben. Im gesamten Bistumsgebiet wurde 72 Stunden lang geschraubt, gemalert, gekocht und geprobt, um die Welt ein bisschen besser zu machen. 72 Aktionsgruppen haben von Donnerstag bis Sonntag gemeinschaftlich an unterschiedlichen sozialen und ökologischen Projekten gearbeitet. Das Engagement der vielen Ehrenamtlichen beeindruckte nicht nur den BDKJ Vorstand, sondern auch die Bistumsleitung, die an den drei Aktionstagen zahlreiche Gruppe besuchte. „Für viele junge Menschen wird die 72-Stunden-Aktion zu einer Schlüsselerfahrung werden, die sie ermutigt, sich künftig und dauerhaft für das Gemeinwohl zu engagieren“, so Bischof Gerber vor Beginn der Aktion.

 

 

 

Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Die aktuelle politische Debatte um den Klimawandel, Umweltschutz und Nachhaltigkeit, die viele junge Menschen bewegt, war auch zentrales Thema vieler Aktionsprojekte. So haben sich zahlreiche Gruppen haben sich für Artenschutz und das Wohl von Bienen und Insekten eingesetzt. So entstanden an vielen Orten im Bistum neue Bienen- und Insektenhotels und Blühstreifen wurden angelegt. Zum Beispiel baute in Niederdorfelden der DPSG Stamm Funkenflug mit 60 Kindern und Jugendlichen Insektenhotels und pflanzten neue Sträucher und Stauden. Die Malteserjugend in Fulda stellte einen neuen Weltrekord auf und baute in 72 Stunden das größte Insektenhotel der Welt.

 

Gemeinschafts- und Kooperationsprojekte

Neben den vielen ökologischen Projekten haben sich zahlreiche Aktionsgruppen für Integration, Inklusion und gesellschaftlichen Zusammenhalt eingesetzt und sich für Kooperations- oder Gemeinschaftsprojekt entschieden. Die Jugend St. Elisabeth Hanau baute für die Außenanlage des neu gebauten Johannes-Steubner-Hauses (Bewohner mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen) Hochbeete. In Eschwege wurde ein Sinnes-Garten in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderung angelegt. Dieses ökumenische Projekt wurde von der Klasse 7c der Freiherr-vom-Stein-Schule Hessisch-Lichtenau und dem Institut für kath. und ev. Religion der Universität Kassel durchgeführt.

 

Familienministerin Giffey besucht Mitmach-Theater in Kassel

Ein besonderes Highlight im Norden des Bistums war der Besuch der Schirmherrin der 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Bundesjugendministerin Franziska Giffey. Die Aktionsgruppe der Pfarrei Herz Jesu und der KjG Kassel hat im „Hafen 17 – Treff für Kinder“ in Kassel gestaltete ein Mitmachtheater und spielten bekannte Märchen nach. Die Ministerin zeigte sich beeindruckt vom Engagement der Jugendgruppen.

 

„So viel Engagement in 72 Stunden zeigt, dass junge Menschen in unserer Gesellschaft nicht abwarten, sondern aktiv eine tragende Rolle einnehmen“, bilanziert der BDKJ-Bundesvorsitzende Thomas Andonie. Für den BDKJ Fulda zieht Stefanie Wahl, Projektreferentin der Aktion im Bistum Fulda das Fazit: „Es ist unglaublich, was in den letzten Tagen geleistet wurde. Wir bedanken uns bei allen, die so fleißig mit angepackt und die Aktion möglich gemacht haben“. Zum Abschluss der Aktion fanden am Sonntag an zahlreichen Orten Gottesdienste und Abschlussfeste statt.

 

Insgesamt beteiligen sich 72 Aktionsgruppen mit 2200 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Gebiet des Bistums Fulda.

 

Bild 1: Schirmherr Weihbischof Dr. Karhlheinz Diez mit der Aktionsgruppe in Jossgrund/Mernes

Bild 2: Bischof Dr. Michael Gerber beim Besuch der Aktionsgruppe J-GCL in der Marienschule Fulda

Bild 3: Bau eines Insektenhotels in Niederdorfelden

Bild 4: Größtes Insektenhotel der Welt in der Johannisau von der Malteserjugend

Bild 5: DPSG Funkenflug Niederdorfelden

Bild 6: Familienministerin Franziska Giffey mit den Aktionsgruppen in Kassel

Bild 7: Bischof Dr. Michael Gerber vor dem Abschlussgottesdienst mit den Aktionsgruppen in Bad Soden-Salmünster

 

Fotos: BDKJ Fulda

]]>
news-286 Sun, 26 May 2019 17:02:12 +0200 Die ersten 24 von 72 Stunden sind geschafft https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/die-ersten-24-von-72-stunden-sind-geschafft/ Bischof Gerber besucht Aktionsgruppen in Marburg und Stadtallendorf

Der erste Tag der 72-Stunden-Aktion führte den neuen Bischof von Fulda, Dr. Michael Gerber, direkt an die Grenzen seiner Diözese. Der Bischof besuchte die teilnehmenden Gruppen in Frankenberg, Stadtallendorf und Marburg. Dabei blieb es nicht beim Zuschauen- beherzt griff der Bischof zum Pinsel und zur Säge, um die Georgspfadfinder bei ihrer Neugestaltung des Schulhofs einer Grundschule zu unterstützen oder half mit den Kindern und Jugendlichen der Pfarrgemeinde bei der Marburger Tafel aus. Morgen werden die Gruppen weiter an ihren Projekten arbeiten, in Stadtallendorf beispielsweise steht dann alles unter dem Titel „Umsonst habt ihr empfangen, umsonst sollt ihr geben“ und die Jugendlichen werden Essen in der Stadt verteilen.

 

In Kassel liefen die ersten Kostümproben für das morgige Mitmach-Theater der Aktionsgruppen Menschen zum Lachen bringen und der KjG Kassel. Die Kinder und Jugendlichen werden in verschiedenen sozialen Einrichtungen viele Menschen zum Lachen bringen. Bevor morgen Familienministerin Dr. Franziska Giffey, Schirmherrin der bundesweiten Aktion, die Gruppe besuchen wird, schaute heute Seelsorgeamtsleiter OR Thomas Renze vorbei. In Vellmar wurde bereits kräftig an der Umgestaltung des Außengeländes der Pfarrei gearbeitet, wo in 72 Stunden eine Stätte der Begegnung in der Gemeinde entstehen soll.

 

In und um Fulda wurde ebenfalls fleißig gewerkelt. Während die Gruppe der J-GCL warten musste, bis der frisch gestrichene Zaun getrocknet war, konnten bereits die ersten Paletten zusammengebaut werden, um morgen dann bepflanzt zu werden, damit die Dinosaurier im Dinogarten sich auch wohlfühlen. Die Malteser Jugend in Hauswurz informierte sich in der Zeit über ökologische Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung. Ab morgen werden hier nachhaltige Sportgeräte in den Blick genommen.

Der Süden der Diözese im Großraum Hanau wurde von verschiedenen Gruppen an den unterschiedlichen Orten begrünt. Rund um den Wartturm in Bad Orb wurden die Grünanlagen gepflegt, die KjG vor Ort wird dann auf der neugestalteten Fläche Sitzmöbel bauen und aufstellen. Nur wenige Kilometer entfernt hieß es für die Gruppe „Messdiener Somborn und Hasselroth“ erst anpacken in und um die Kindertagesstätte in Hasselroth ehe gemeinsam ein eindrucksvoller Jugendgottesdienst gefeiert wurde.

 

Insgesamt beteiligen sich 72 Aktionsgruppen mit 2200 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Gebiet des Bistums Fulda.

 

Für Fragen zur Aktion steht Ihnen die Aktionszentrale (0661/ 87-620; 72stundenbistum-fuldade) zur Verfügung.

]]>
news-285 Sat, 25 May 2019 21:56:31 +0200 Franziska Giffey besucht Kindertheater im Rahmen der 72-Stunden-Aktion https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/franziska-giffey-besucht-kindertheater-im-rahmen-der-72-stunden-aktion/ Bundesministerin ist Schirmherrin der Sozialaktion / Bundesweites Engagement Kassel, 25. Mai 2019. Die Aktionsgruppe der Pfarrei Herz Jesu und der KJG Kassel hat im „Hafen 17 – Treff für Kinder“ in Kassel heute Besuch der Schirmherrin der 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) bekommen. Bundesjugendministerin Franziska Giffey hat sich zusammen mit der BDKJ-Bundesvorsitzenden Lisi Maier und rund 50 Kindern und Eltern das Mitmachtheater der Jugendgruppen angesehen.

 

Hänsel und Gretel oder Rotkäppchen? Beim Mitmachtheater der Aktionsgruppe hat Bundesministerin Giffey zusammen mit dem jungen Publikum bekannte Märchen erraten. Mit kurzen Szenen spielten Jugendliche aus den Pfarreien Herz-Jesu und St. Theresia vom Kinde Jesu die bekannten Märchen nach und integrierten die Kinder im Publikum in die Vorführung. Während der 72-Stunden-Aktion, die am Donnerstag, 23. Mai, in ganz Deutschland begonnen hat, hatte die Gruppe kurze Theaterszenen einstudiert, um Kinder und Erwachsene im Stadtteil zum Lachen zu bringen. Für die gute Stimmung sorgte eine Gruppe der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) mit einem Vorprogramm. Das ist gelungen. Die Stimmung war ausgelassen und Franziska Giffey lobte das Engagement der Aktionsgruppe: „Ich finde, das ist eine klasse Idee, dass jede und jeder überlegt, was man tun kann, um anderen Kindern und Jugendlichen etwas Gutes zu tun.“ BDKJ-Bundesvorsitzende Lisi Maier betont, wie wichtig die Beteiligung junger Menschen ist: “Im Rahmen der 72-Stunden-Aktion zeigen junge Menschen mit ihrem ehrenamtlichen Engagement, dass sie unsere Gesellschaft mitgestalten können und wollen. Die Beteiligungsmöglichkeiten junger Menschen dürfen sich aber nicht nur im sozialen Engagement niederschlagen. Am Tag vor der Europawahl bekräftigen wir deshalb unsere Forderung nach der Senkung des Wahlalters."

 

Nach dieser Uraufführung bleiben die Jugendlichen der Gruppe aktiv: Am Nachmittag gehen sie in ein Senior*innenheim und am Sonntag werden sie im Gottesdienst von ihrem Engagement berichten.

 

„Uns schickt der Himmel – die 72-Stunden-Aktion des BDKJ“ läuft vom 23. bis zum 26. Mai 2019 zum zweiten Mal bundesweit. Während der Aktion des BDKJ engagieren sich junge Menschen in ganz Deutschland für ein soziales Projekt in ihrer Nähe. Vor der Aktion hatten sich rund 85.000 Engagierte aus katholischen Jugendverbänden und auch Schulklassen, Jugendeinrichtungen und anderen Gruppen angemeldet.

]]>
news-284 Fri, 24 May 2019 12:23:28 +0200 „Start der 72 Stunden Aktion“ https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/start-der-72-stunden-aktion/ „Aktionsgruppen der Katholischen jungen Gemeinde im Bistum Fulda sind voll motiviert“ Am heutigen Donnerstag startete die bundesweite Sozialaktion des BDKJ und auch das Bistum Fulda ist dabei. Pünktlich um 17:07 Uhr starteten die sieben Aktionsgruppen des KjG Diözesanverbandes Fulda. Alle haben sich getreu dem Motto der Aktion vorgenommen, die Welt in 72 Stunden ein bisschen besser zu machen.

 

So möchte die KjG Bad Orb mit den Ministrant*innen eine Ruheoase auf dem Molkenberg einrichten. Darüber hinaus möchten sie einen Besinnungspfad gestalten, um das Gelände am Wartturm wieder attraktiver zu gestalten.

 

Die KjG Höchst hat sich zum Ziel gesetzt die Stationen des Kreuzweges auf Vordermann zu bringen. Bernbach wiederrum möchte der Natur etwas Gutes tun und baut Insektenhotels. Außerdem gestalten beide Gruppen den jeweiligen Pfarrgarten um.

 

Eine frisch gegründete Aktionsgruppe in Kassel studiert zusammen mit der Pfarrgemeinde Herz Jesu  ein Mitmach-Theater ein und führt dies in sozialen Einrichtungen auf. Außerdem backen und verteilen sie internationale Backwaren und erhoffen sich dadurch Spenden für die sozialen Einrichtungen zu akquirieren.

 

Die Erschaffung eines Platzes der Gemeinschaft und des Zusammenkommens mit Grillfläche und Sitzmöglichkeiten hat sich die KjG Bad Soden vorgenommen. Sie möchten damit die Pfarrgemeinde animieren über Grenzen hinwegzudenken und die Menschen näher zusammenbringen.

 

Eines der Highlightprojekte des Bistums Fulda ist die Porträtaktion der KjG Bieber. Bei dem Projekt möchte Bieber verschiedene Bewohner*innen porträtieren, um die Vielfalt des Dorfes abzubilden. Zudem erarbeiten sie einen Kirchenführer und bauen eine Sitzgruppe aus Holzpaletten für das Pfarrheim.

 

Alle KjG Gruppen werden im Laufe des Wochenendes von der Bistumsleitung besucht und blicken gespannt der ereignisreichen Zeit entgegen.

 

Fotos: KjG Fulda

]]>
news-283 Fri, 24 May 2019 11:10:07 +0200 Die Zeit läuft: 72-Stunden-Aktion gestartet https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/die-zeit-laeuft-72-stunden-aktion-gestartet/ Mit dezentralen Auftaktveranstaltungen in Hanau, Kassel und Marburg ist die 72-Stunden-Aktion im Bistum Fulda gestartet. Für 72 Aktionsgruppen und 2200 Teilnehmende begann am Donnerstag um 17.07 Uhr die 72-Stunden-Aktion im Bistum Fulda. In Hessen nehmen insgesamt 5.500 Kinder und Jugendliche an der Aktion teil und arbeiten bis Sonntag, 17.07 Uhr daran, in 250 sozialen Projekten die Welt ein Stück besser zu machen.

 

Musik, Luftballons, und jede Menge Spannung: Bei den bistumsweiten dezentralen Auftaktveranstaltungen waren auch Weihbischof und Schirmherr der Aktion Dr. Karlheinz Diez in Hanau und Jugendpfarrer Alexander Best in Kassel, sowie viele Bürgermeister und Vertreter*innen der Politik aus dem ganzen Bistum dabei und fieberten mit den insgesamt 72 Aktionsgruppen dem Start der 72-Stunden-Aktion entgegen.

 

Viele Projektgruppen erfuhren erst um 17.07 Uhr, welche Aufgabe sie die nächsten 72 Stunden erwartet. Entsprechend groß war die Spannung und mit viel Tatendrang ging es an die Arbeit. Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ entstehen im Rahmen der Aktion zum Beispiel das größte Insektenhotel der Welt in Fulda in der Johannisau. In Stadtallendorf werde 300 Essen für benachteiligte Menschen gekocht und in Großauheim sind die Proben für das Minimusical „Jona“ gestartet.

Ab Freitag werden Schirmherr Weihbischof Dr. Karlheinz Diez, Bischof Dr. Michael Gerber, Seelsorgeamtsleiter OR Thomas Renze und Jugendpfarrer Alexander Best im Bistum unterwegs sein, viele Projektgruppen besuchen und mit anpacken. In Kassel wird am Samstag die Schirmherrin der bundesweiten Aktion Familienministerin Giffey erwartet. Sie besucht die Aktionsgruppen Menschen zum Lachen bringen und KjG Kassel bei einer Aufführung in einer sozialen Einrichtung.  

 

Seit der Eröffnung berichtet katholisch.de über Gruppen aus allen Ecken der Bundesrepublik. Als Medienpartner in Hessen sendet hr3 Hilfemeldung und berichtet Live von Projekten aus den Bistümern Mainz, Limburg und Fulda. Hauptunterstützer*innen im Bistum Fulda sind außerdem die Bäckerei Happ, das Bistum und die Caritas im Bistum Fulda. 

 

Für Fragen zur Aktion steht Ihnen die Aktionszentrale (0661/ 87-620; 72stundenbistum-fuldade) zur Verfügung.

 

Fotos: BDKJ Fulda

]]>
news-282 Thu, 23 May 2019 17:10:07 +0200 Gottesdienste während der 72h-Aktion im Bistum Fulda https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/gottesdienste-waehrend-der-72h-aktion-im-bistum-fulda/ Während der 72-Stunden-Aktion, welche vom 23.05. bis 26.05.2019 stattfindet, werden an vielen Orten des Bistums Jugendgottesdienste gefeiert. Unter anderem zelebrieren Bischof Dr. Michael Gerber und Jugendpfarrer Alexander Best an verschiedenen Orten Gottesdienste mit den Aktionsgruppen.

 

Hierzu lädt der BDKJ Fulda ganz herzlich zu folgenden Messen ein:

 

Freitag, 24.05.19

  • 20:00 Uhr: Somborn – Jugendgottesdienst

 

Samstag, 25.05.19

  • 18:30 Uhr: Bernbach - Pfarrkirche

Zelebrant: Jugendpfarrer Alexander Best

 

  • 19:00 Uhr: Dietershausen – St. Bartholomäus

Zelebrant: Bischof Dr. Michael Gerber

 

Sonntag, 26.05.19

  • 09:30 Uhr: Bimbach – St. Laurentius Kirche
  • 10:30 Uhr: Bad Soden-Salmünster – Gemeinde-Messe Peter & Paul

Zelebrant: Bischof Dr. Michael Gerber        

 

  • 10:30 Uhr: Burghasungen

Zelebrant: Jugendpfarrer Alexander Best

 

  • 14:00 Uhr: Borken – Christkönigkirche Jugendmesse

Zelebrant: Jugendpfarrer Alexander Best

 

  • 17:00 Uhr: Taufstein bei Kalbach – Messe und Einweihung

Zelebrant: Bischof Dr. Michael Gerber

]]>
news-281 Fri, 17 May 2019 10:14:30 +0200 Der Countdown für 72-Stunden-Aktion des BDKJ läuft! https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/der-countdown-fuer-72-stunden-aktion-des-bdkj-laeuft/ Bischof Dr. Michael Gerber besucht Aktionsgruppen im Bistum Im Bistum Fulda laufen die letzten Vorbereitungen vor dem Start der 72-Stunden-Aktion am 23. Mai auf Hochtouren. Von Hanau bis nach Vellmar engagieren sich bistumsweit rund 2200 Kinder und Jugendliche in insgesamt 72 Aktionsgruppen auf vielfältige Art und Weise. So haben sich von verbandlichen Gruppen aller aktiven Jugendverbände des BDKJ Fulda bis hin zu Messdiener- oder Firmgruppen dazu entschieden, getreu dem Motto „In 72 Stunden die Welt ein bisschen besser machen!“, sich der Herausforderung zu stellen und sich für ein soziales, politisches, ökologisches oder interkulturelles Projekt einzusetzen.

 

In den Projekten der Aktionsgruppen spiegeln sich die Themen wider, die Kinder und Jugendliche aktuell beschäftigten. „Besonders viele Projekte widmen sich den Themen Nachhaltigkeit und gesellschaftliches Miteinander“, berichtet Projektreferentin Stefanie Wahl. „Ökologische Projekte sind beispielsweise der Bau von Insektenhotels oder das Anlegen von Blühstreifen. Viele Aktionsgruppen kooperieren mit sozialen Einrichtungen und planen Theatervorführungen oder den Bau von Hochbeeten. Mit Spaß und Engagement packen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene genau dort an, wo die Zeit oder das nötige Geld fehlen.“

 

Neben Schirmherr Weihbischof Dr. Karlheinz Diez hat der BDKJ Fulda mit Bischof Dr. Michael Gerber einen weiteren Unterstützer für der Aktion gewonnen. Während des Aktionszeitraum vom 23. bis 26. Mai werden beide Bischöfe im Bistum unterwegs sein, um die Aktionsgruppen zu besuchen und sie bei der Umsetzung ihrer Projekte zu unterstützen. „Für viele junge Menschen wird die 72-Stundenaktion zu einer Schlüsselerfahrung werden, die sie ermutigt, sich künftig und dauerhaft für das Gemeinwohl zu engagieren“, so die Überzeugung von Bischof Gerber.  

 

Aktuell sind die Aktionsgruppen in den Gemeinden und Kommunen unterwegs und suchen Unterstützer*innen und Sponsor*innen. Ob mit Werkzeugen oder Baumaterialien, mit guten Kontakten oder der passenden Infrastruktur – die Aktionsgruppen brauchen Material und Verpflegung, um sich 72 Stunden voll und ganz für das Gute einsetzen zu können. Ihre Unterstützung zugesagt haben bereits die Bäckerei Happ, die Caritas, das Bistum Fulda und als Medienpartner wird HR3 die Aktion drei Tage lang im Radio begleiten.

 

Zum Hintergrund: „Uns schickt der Himmel – die 72-Stunden-Aktion des BDKJ“ findet 2019 zum zweiten Mal bundesweit statt. Im Bistum Fulda findet die Aktion bereits zum dritten Mal statt und wird vom BDKJ Diözesanverband Fulda, seinen Mitgliedsverbänden und dem Bischöflichen Jugendamt durchgeführt. Während der Aktion des BDKJ und seiner Diözesan- und Jugendverbände engagieren sich deutschlandweit rund 80.000 junge Menschen in 3.300 Aktionsgruppen in ganz Deutschland drei Tage lang für ein soziales Projekt in ihrer Nähe.

 

Für Fragen zur Aktion steht Projektreferentin Stefanie Wahl (0661/ 87-395; 72stundenbistum-fuldade) zur Verfügung.

]]>
news-280 Wed, 08 May 2019 14:49:27 +0200 Europawahl! https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/europawahl/ Ihr seid bei der 72-Stunden-Aktion dabei? Nicht vergessen: Am Sonntag, den 26. Mai ist Europawahl! Ab jetzt besteht die Möglichkeit, Briefwahl zu beantragen und eure Stimme schon vorab abzugeben. #72hfulda #72h #gehwählen #europawahl2019

]]>
news-279 Mon, 06 May 2019 16:30:44 +0200 BDKJ ruft zur Wahl proeuropäischer Parteien auf https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/bdkj-ruft-zur-wahl-proeuropaeischer-parteien-auf/ Hauptversammlung 2019 spricht sich für ein offenes und gerechtes Europa aus.  

Rothenfels, 5. Mai. Die Gemeinschaft in Vielfalt ist die große Stärke Europas, verdeutlicht der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) während der Hauptversammlung 2019 auf Burg Rothenfels. Er fordert zur Wahl proeuropäischer Parteien auf und hofft auf eine hohe Wahlbeteiligung. Die katholische Jugend stellt Forderungen für ein gerechtes, offenes, demokratischeres und junges Europa auf.

 

„Als junge Menschen denken wir über nationale Grenzen hinaus und arbeiten gemeinsam an unserem Ziel einer gelingenden europäischen Integration“, sagt Bundesvorsitzende Katharina Norpoth. Dazu gehöre auch, dass sozialen Herausforderungen gemeinsam begegnet werde. „Für uns junge Menschen sind Perspektiven für die Zukunft besonders wichtig. Dafür muss es gleiche Zugänge zu formaler und non-formaler Bildung geben“, so Norpoth. Die Delegierten der BDKJ-Hauptversammlung 2019 bekräftigten außerdem ihr Anliegen von einer gemeinsamen Grundsicherung und einem europäischen Mindestlohn, um ein soziales und gerechtes Europa zu stärken.

 

Zu einem gerechten Europa gehört für den BDKJ auch, dass die Europäische Union ihre Verantwortung zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens wahrnimmt. Die hohe Bedeutung des Themas für junge Menschen wird aktuell durch die #fridaysforfuture–Bewegung deutlich, von der ein Vertreter als Gast bei der Hauptversammlung in Rothenfels gesprochen hat. „Ein gerechtes Europa hält Klimaziele ein. Gerecht heißt eben nicht auf Kosten kommender Generationen oder auf Kosten der Schöpfung zu leben“, sagt BDKJ-Bundespräses Dirk Bingener im Anschluss an das Gespräch mit dem 20-jährigen Johannes Kirchhoff von Fridays for Future Würzburg.  

 

Mit dem Aufruf zur Europawahl 2019 betont das höchste demokratische Gremium des BDKJ die Bedeutung Europas gerade für die junge Generation. In der täglichen Arbeit in den Jugend- und Diözesanverbänden des BDKJ bauen junge Menschen stetig mit Projekten, Partnerschaften und Austauschen an einem geeinten Europa und empfinden die Gemeinschaft und Vielfalt als große Bereicherung. Für ein junges, erlebbares und offenes Europa fordert der Dachverband der katholischen Jugendverbände die Senkung des Wahlalters und den finanziellen Ausbau von Förderprogrammen wie Erasmus+. Mit dem Beschluss fordert das Gremium die Grenz- und Asylpolitik in Europa neu auszurichten sowie die Seenotrettung von Seiten europäischer Staaten wiederaufzunehmen.

 

Als höchstes demokratisches Gremium trifft die BDKJ-Hauptversammlung grundlegende Entscheidungen für die Interessenvertretung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Dabei vertreten über 100 Delegierte die 660.000 Mitglieder in den 17 katholischen Jugendverbänden und 26 Diözesanverbänden.

Das BDKJ-Webteam berichtet live via Twitter, Facebook und Instagram unter #bdkjhv sowie auf www.bdkj.de aus Rothenfels. Dort werden auch Pressemitteilungen, Pressebilder und Beschlüsse der Hauptversammlung zum Download bereitgestellt und ein Audiostream aus der Versammlung bereitgestellt.

 

Tagungsort: Burg Rothenfels (www.burg-rothenfels.de)

 

Pressekontakt:

Mareike Thieben  •  Thiebenbdkjde

fon 0211 . 46 93-155 • mobil 01 76 . 17 95 60 99

Herausgeber:

BDKJ-Bundesstelle • Referat für Öffentlichkeitsarbeit

Carl-Mosterts-Platz 1 • 40477 Düsseldorf

]]>
news-278 Thu, 25 Apr 2019 10:21:49 +0200 Jugendgottesdienst der DPSG https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/news/jugendgottesdienst-der-dpsg/ am Samstag, 27. April 2019 in Witzenhausen Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) lädt für Samstag, 27.04.2019 um 14.00 Uhr zu einem Gottesdienst ein. Der Gottesdienst findet im Rahmen der Veranstaltung „Weekend for Tolerance“ auf dem Marktplatz in Witzenhausen statt. Gestaltet wird der Jugendgottesdienst von der DPSG Witzenhausen (Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg). Zelebranten sind der Diözesankurat der DPSG Bruder Pascal und Dr. Christian Schäfer, Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Witzenhausen-Hundelshausen. Nach dem Gottesdienst besteht Gelegenheit zu Gesprächen bei Snacks und Getränken.

]]>